DAX-Analyse zum Dienstag, den 25.08.2020

Money Monkeys
 

Zum Wochenauftakt hat unser Dax die Bären regelrecht in die Bäume katapultiert. Wer da unten raus noch Hoffnungen und Fantasien hegte wurde nicht nur enttäuscht sondern auch ausgepeitscht und vorgeführt. Mit nur einem Tag wurden die Abwärtsbemühung der letzten 8 Tage vollkommen pulverisiert.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: Dax mit deutlicher Ansage nach oben
Dax Analyse Dienstag, den 25.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Montag war wichtig, ob unser Dax unterhalb der 12800 bleibt und die SKS ausspielt um sich Stück für Stück nochmal zur 12750 / 12730, dann 12640 und später auch zur 12550 / 12500 vorzuarbeiten, oder ob es ihm gelingt weiter aufwärts zu treiben (Kaufsignal), über die 12860 drüber und dann auch über 12900 / 12930. Kommt das, sollte auch wieder mit einem Erreichen von 13000 / 13020 und dann später auch mit einem Durchmarsch zur 13130, 13220 und 13300 gerechnet werden. Damit sollte sich der Tag durchaus im Bereich um 12860 bis 12800 entscheiden um eine Entscheidung zu fällen, die dann wahrscheinlich sogar die ganze Woche trendseitig antreiben dürfte. So das gestrige Fazit.

Unser Dax hat sich entschieden. Ich denke das ist kaum verkennbar gewesen. Mit einem ordentlichen Schub konnte er sich nun oben rauslegen und damit die ersten wichtigen Stationen abarbeiten. Bekommt er zum Dienstag nun noch die 13130 geknackt, wäre oberhalb dann auch die 13220 und die 13300 als Ziel auszumachen und wenn die 13300 dann fällt, würden sich sogar deutlich höhere Ziele wieder ableiten lassen. Allerdings sollte man hier noch nicht zu voreilig werden, das wurde den offenen Shorts unten nun auch zum Verhängnis. Folgendes ist dabei nämlich noch zu beachten. A) haben wir die letzten Tage immer wieder stark zwischen 13100 und 12800 umher getrieben, eine Fortsetzung ist noch nicht auszuschließen, B) versucht unser Dax den Channel nun direkt im 3. Kontakt zu brechen, in der Regel gelingt unserem Dax das nicht schon gleich beim 3. Kontakt, sodass ein Zurückfallen in den Channel möglich ist, C) schafft unser Dax die Channel nur sehr selten zu brechen, wenn er direkt von der anderen Seite komplett durchrennt.

Ich könnte mir daher durchaus vorstellen, dass unser Dax vielleicht zum Dienstag sogar eher Seitwärts notiert. Sicherheitshalber würde ich dennoch dann heute mit anderen Scheinen arbeiten, die insbesondere im Short etwas mehr Luft auch lassen. Meine Idee wäre daher: für Aufwärtsstrecken SB8HXC mit KO bei etwa 12460 und für Abwärtsstrecken den SB8F4R mit KO bei etwa 13610.

Handeln kann man dies mit dem Smartbroker von wallstreet-online.

In der Spitze wäre unten die 12940 / 12925 als Rücklauf noch denkbar, ohne das es unten raus kritisch wird. Von 12940 / 12925 könnte er dann bereits wieder deutlicher aufdrehen hin zur 13000 und darüber dann zur 13080 / 13100. Alles was dann drüber geht über die 13100 oder viel mehr über 13130, wäre sogar auch ohne Abtauchen vorher als Chance hin zur 13220 / 13300 zu werten. Starten wir also wieder per Aufwärtsgap, könnte unser Dax durchaus direkt weiter schieben. Sollte er aber unten die 12940 / 12925 nicht halten, werden dann wieder 12800 / 12760 interessant und darunter würde dann sogar wieder die Chartlage umkippen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Montag bereits den Channel auf Stundenebene gerissen. Eigentlich ist das zu früh gewesen. Oft schafft unser Dax es aus diversen Gründen dann nicht, den Ausbruch zu halten und auch zu verteidigen. Sollten wir also zum Dienstag oben raus nicht weiter kommen, wäre ein Rücklauf in den Channel auf 12940 / 12925 denkbar, und darunter auf 12800 / 12760. Gelingt ihm aber ein schwungvolles Aufdrehen von 12940 sind 13000 schnell erreichbar und darüber wieder 13080 / 13100. Alles was dann über 13130 noch gehen würde, ganz egal ob von 12940 oder direkt aus einem Aufwärtsgap heraus, wäre dann tendenziell eher als Kaufsignal Richtung 13220 und 13300 zu werten. Dennoch sollte man immer versuchen im Markt zu schwimmen und mit ihm zu handeln. Ballert der also bspw. nach einem Aufwärtsgap eine schöne Umkehr rein, dann muss man da auch mal die eigene Wunschvorstellung zurückstellen und mit dem Markt gehen.

Dax Analyse Dienstag, den 25.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 426 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.