DAX-Analyse zum Dienstag, den 28.04.2020

Money Monkeys
 

Nachdem der Dax zum Vormittag nun sein EI ausgebrütet hatte gelang dann der Ausbruch zum Nachmittag. Nun steht er über 10600 und die Welt steht ihm offen. Schauen wir mal was er draus macht.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: gespannt was der Dax aus der positiven Vorlage baut
Dax Analyse Dienstag, den 28.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Da wir zum Freitag noch signallos umher irrten, war zum Montag wichtig, ob sich der Dax mal wieder mit Trendverhalten zeigen kann. Unten unter 10360 / 10320 oder oben die 10530 standen zur Auswahl. Sollte der Dax oben drüber hinweg brechen und dann auch die 10600 einnehmen, waren dynamische Anstiege bis 10750 und 10880 als nicht ungewöhnlich anzusehen, insbesondere wo doch recht viele eher negativ gestimmt waren (Privatanleger-Sentiment). 10530 oder 10320. Das war die Frage aus dem gestrigen Fazit und die beantwortete unser Dax schon direkt mit seiner Eröffnung und katapultierte sich direkt über die 10600. Nach einem recht nervigen Seitwärtshandel über den Tag konnte er sich dann aber am Nachmittag noch freischaufeln und oben raus die 10700 angehen und auch erreichen. 10750 und 10880 wurden allerdings noch nicht erreicht.

Zum Dienstag bekommt unser Dax damit eine echt gute Ausgangslage weiter oben raus zusteigen. Da bin ich echt gespannt, was der sich aus der Situation nun für ein Ei brät, denn technisch kann man hier nun unten raus nur wenig argumentieren und dementsprechend eintönig dürften nun die ganzen Morgenanalysen überall ausfallen. Aber es ist auch einfach Fakt, ganz egal ob man will oder nicht, dass sich der Dax hier sichtlich rausgestellt hat. Kann er zum Dienst nun weitere Hochs über das Montagshoch stellen, muss mit Erreichen von 10750, 10820, 10880 und sogar schon 11045 zum Dienstag gerechnet werden.

Trotzdem ist die Börse keine Einbahnstraße. Sollte unser Dax sich entgegen der positiven Lage hier nach unten anschicken, hat er im Grunde nur zwei zentralere Support-Niveaus auf höherer Ebene. Das erste bei 10600 / 10570 und das zweite bei 10500 / 10470. Alles was davor für Support sorgen könnte wie bspw. 10660 und 10630 ist leider nur auf kleinen Zeiteinheiten zu erkennen. Sollte sich der Dax aber in Rückläufen sehr stabil halten und dann wieder aufdrehen, wären jederzeit wieder Bestrebungen oben raus möglich.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich zum Dienstag eine durchaus positive Ausgangslage geschaffen um oben raus mal ein wenig Strecke auch zu schaffen. Gelingt es ihm die Hochs vom Montag zu überwinden, wären dann schon 10750, 10820, 10880 und sogar schon 11045 erreichbar. Sollte der Dax diese Vorlage aber nicht verwandeln können, wären unterhalb die wichtigen Rücklaufstationen bei 10700 / 10570 und bei 10500 / 10470 auszumachen. Das wirkt nun erstmal recht weit weg, ist es am Ende aber gar nicht, sodass er nach einem geordneten Rücklauf auch wieder sauber aufdrehen und auch den Ursprung wieder erreichen kann ohne sich das Knie zu zerschießen. Denn so richtig weit, sind wir am Ende ja noch gar nicht kommen. So wie die Bollinger Bänder sich zuletzt zusammen gezogen hatten, darf man da ruhig auch noch etwas mehr wieder erwarten.

Dax Analyse Dienstag, den 28.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 352 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.