DAX-Analyse zum Donnerstag, den 02.07.2020

Money Monkeys
 

So Ihre Einsätze dann bitte, rot oder schwarz 🙂 Unser Dax dödelt nun weiter in seiner Range umher. Vor dem langen US-Wochenende ist nach wie vor kein Trend zu erkennen. Seitwärts dominiert.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: in Wartestellung
Dax Analyse Donnerstag, den 02.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch bekam unser Dax auf den Quartalsauftakt sogar eine gute Vorlage auf der Oberseite präsentiert mal Strecke zu machen. Kann er sie verwandeln wären oberhalb von 12400 / 12435 dann 12475, 12600 und sogar schon 12925 erreichbar gewesen. Verpatzt er den Bruch über die 12400, wäre bis 12200 erstmal noch keine Suppe angebrannt gewesen, darunter sollte er dann hingegen schon wieder Verkaufssignale auf 12060 / 12000 und tiefer auswerfen. So richtig kann man jetzt eigentlich nicht sagen, dass das geklappt hätte. Außer das Versagen an der 12400 und der Stoß zur 12200 vielleicht, aber unterseitig wurde einfach das Ziel verpasst, sodass er schon vorher wegdrehte und wieder fast komplett die Strecke hoch zu ablief.

Bedenkt man nun, dass am Freitag US-Feiertag ist, wird wohl zum Donnerstag nun die letzte Chance kommen, hier mal einen Knacks in die Range zu bekommen, wenn da diese Woche noch was passieren soll. Die Marken und Eckpunkte bleiben aber alle gleich. Wir haben oben 12430 / 12400, in der Mitte 12330 / 12300 und unten 12200. . Unter 12200 hätte er grundsätzlich Vorteil auf der Shortseite, bekommt diesen aber schon seit Tagen immer wieder nicht ausgespielt, damit bleibt die vorherrschende Trendrichtung erstmal Seitwärts. Solange bis ein Ausbruch gelingt.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax eiert weiter in seiner Range herum. Oben bestimmen 12430 / 12400, unten die 12200 und auch 12100. die immer wieder unterseitige Ausflüge abfangen. Damit bleibt die Tendenz erstmal seitwärts gerichtet. Gelingt unserem Dax dann irgendwann mal der Ausbruch, wären oben 12475 / 12500, dann 12600, 12800 und 12925 erreichbar. Unten sind unterhalb von 12200 grundsätzlich Risiken im Chart vorhanden. Die 12000 müsste er letztendlich aber schon auch rausgenommen bekommen um sich dann wieder wichtigere Chartziele wie 11830 / 11800, 11600 / 11545 oder auch 11430 / 11400 zu aktivieren. Solange er da immer wieder oberhalb der 12000 hochgekauft und über 12400 weggeschlagen wird, bleibt das ewige Seitwärts sein Zuhause.

Dax Analyse Donnerstag, den 02.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 212 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.