DAX-Analyse zum Donnerstag, den 04.03.2021

Money Monkeys
 

Unser Dax hat am Mittwoch nun mal einen Triebwerkstest der Rakete durchgeführt und diese dann lieber nochmal aus Sicherheitsgründen auf die Start-Plattform zurücksetzen lassen wegen Kabelbrand an der Spitze 😉

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: oberhalb von 13950 / 13920 weiter aufwärts
  • Grundstimmung: Rangeauflösung steht bald an
Dax Analyse Donnerstag, den 04.03.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte sich unser Dax weiter über 13950 / 13920 halten können, oder gar die 14020 / 14000 verteidigen, war nochmal eine 14100 zu erwarten. Bricht die sollte das Raum bis 14140, 14180, 14210 und auch 14250 / 14270 öffnen. Sollte unser Freund aber die Lust verlieren und sich schwach und theatralisch nach unten werfen, hatte ich unterhalb von 13950 einen kurzen Aufsetzer auf 13900 erwartet und darunter dann schon einen Schuss zur 13785. In dem Falle würde sich der Dax dann mit erneutem Fehlversuch wieder auf die Verlierer-Seite begeben, wo er leicht abgestraft werden konnte. So das gestrige Fazit. Direkt per Aufwärtsgap startete unser Dax dann kräftig an die 13100 ran und schaffte schon wichtige Ziele bei 14140 und 14180. Selbst ein neues ATH gelang ihm. Nur mit dem amerikanischen Handel kam dann wieder deutlicher Druck auf, der ihn nochmal zum Start zurück beförderte.

So gesehen ist nun aber von den gestern beschriebenen Abwärtsbruch-Szenarien nichts eingetreten. Eigentlich sind nur bullishe Bestandteile eingetreten inklusive neuem Rekord-Höchststand. Der Pullback bzw. Rücklauf auf die Support-Zone 14030 / 14000 kam daher mit Sicherheit zu dem Zeitpunkt etwas unerwartet, ändert aber noch nichts an der Signallage. Das soll heißen, dass unser Dax sich noch ein bisschen bemühen muss, um das Ding hier auch umzukippen, sonst steht der wie die letzten Tage, auch nur immer wieder hinterher, einfach wieder oben. Um sich also nun Gehör und auch Platz unten raus zu verschaffen, müsste auf jeden Fall erstmal die 14000 weg und nach unten gebrochen werden. Gelingt das wäre ein Durchlauf zur 13905 denkbar. Von dort könnte er nochmal deutlicher nach oben zucken, bevor er sich dann auf 13785 fallen lässt.

Das muss aber dann auch kommen. Rein charttechnisch hat er ja an der gleichen Linie den Tagesschluss geparkt, wie auch am Vortag, sodass mich ein Aufwärtsgap trotz des Abverkaufs gar nicht mal wundern würde. Kann sich unser Dax dann wieder über 14050 etablieren, wäre wieder 14140 – 14180 durchaus erreichbar. Mehr wird dann am Donnerstag bestimmt schwierig, aber wenn er das Niveau da oben mal festigen kann, werden weitere Hochs wohl dann auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Daher würde ich den erstmal noch nicht unten abschreiben. Da will ich erst sehen, wie der zum Donnerstag dann reinkommt. Und zeigt der da keine Schwäche mehr, kommt wohl einfach das gewohnte Bild der letzten Tage wieder rein. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13560 und GF6R6J KO: 13070 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15045 und der GD5BCP KO: 14450.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Mittwoch mal einen Raketen-Triebwerkstest durchgeführt und einen Kabelbrand an der Spitze festgestellt 😉 Daher wurde die Rakete nochmal auf Start zurückgelassen. Die Ausgangssituation zum Donnerstag ist damit nicht wirklich eine andere wie zum Mittwoch. Die abverkauften Hochs hatten wir ja vorher an der Stelle auch schon im Chart. Sollte der also nach oben anziehen und sich wieder über 14050 hechten, würde ich durchaus nochmal ein Run-Up auf 14140 / 14180 einplanen. Die Ziele oben haben sich jedenfalls erstmal nicht geändert. Sollte der Dax aber den Schwung aus dem Mittwoch nun mit durch den Nachthandel nehmen und am Donnerstag unter 14000 rausstarten, könnte das dann erste Umkehrsignale bestätigen. In dem Falle wäre eine 13905 leicht erreichbar mit Zwischenstation bei 13960. Lässt er dann später auch die 13905 fallen, wäre 13785 / 13760 erstmal als wichtiger Zielbereich auszumachen.

Dax Analyse Donnerstag, den 04.03.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 389 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.