DAX-Analyse zum Donnerstag, den 05.03.2020

Money Monkeys
 

Nach dem bedrohlichen Abkippen am Dienstag konnte sich unser Dax zum Mittwoch richtig gut fangen und wieder gut Land gewinnen, wie als wollte er uns zum Dienstag nur veralbern.

Dax Analyse Money Monkeys

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: Seitwärts
  • Grundstimmung: vorsichtig
Dax Analyse Donnerstag, den 05.03.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

So richtig unter Zwang sollte unser Dax die Marktteilnehmer mit einem Unterschreiten von 11200 bringen. Daher blieb nun spannend wie er sich zum Mittwoch schlägt. Kann er aus dem Stand wieder nach oben drehen, könnte sich eine iSKS formen, die mit Bruch von 12250 nach oben Ziele auf 12885 freisetzen würde. So hieß es gestern im Fazit. Da sich der Dax absolut nicht nach unten weiter bemühte und direkt aus dem Stand nach oben raus lief konnte er sich nun bis zur SKS-Kante vorarbeiten und macht es daher nun noch spannender für den Donnerstag.

Sollte dem Dax also zum Donnerstag ein nachhaltiger Sprung über die 12270iger Hochs gelingen, wäre im Grunde nach oben genug Chance da. Er könnte dann in 3 Etappen bis hoch zur 12885 vorarbeiten. Etappe 1 wäre die 12360/12450, eine recht interessante horizontale Bastion, die runter zu schon recht interessant war. Station 2 wäre dann um die 200 Tagelinie herum bei 11640 und die letzte Station dann eben unter den markanten Tageschart-Tiefs aus Januar und Dezember bei 12885.

Soweit die oberseitige Betrachtung. Unten würde ich unseren Kollegen nach den letzten Versagern über 12200 noch nicht abschreiben. Sollte der hier wieder unter 12180 rutschen, würde das schon etwas merkwürdig aussehen. Ich denke, dann dürfte da auch leicht noch eine 12100 draus werden und die muss dann richten. Entweder dreht sie den Dax nach oben raus, dass er über die 12270 springen kann, oder sie lässt ihn nochmal bis gut und gerne 11900/11850 durchrutschen. Von daher sind die wichtigsten Punkte zum Donnerstag bei 12270, 12100 und 11900 auszumachen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Donnerstag wird nun sehr wichtig ob der Dax die iSKS über 12270 aktivieren kann um sich dann hoch Richtung 12885 schieben zu können. Gelingt das wären wichtige Teilziele bei 12360/12450, 12640 und dann eben der 12885 auszumachen. Kippt unser Dax aber schon wieder von 12200 nach unten weg, dürfte man die 12100 nochmal in Anspruch nehmen. Kann die den Dax richtig nach oben aufdrehen, ist nach oben alles drin, gibt sie aber nach unten nach, sollte man zum Donnerstag auch 11900/11850 mit einplanen.

Dax Analyse Donnerstag, den 05.03.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Video zur Analyse

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 384 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.