DAX-Analyse zum Donnerstag, den 05.12.2019

Money Monkeys
 

Unser Dax gibt sich sehr versöhnlich und lässt schon wieder Fantasie auf einen kompletten Konter inkl. neuer Hochs aufkommen. Doch Vorsicht, da kann sich auch trotzdem nochmal Ärger entladen..


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830

  • Chartlage: neutral bis negativ
  • Tendenz: seitwärts/abwärts
  • Grundstimmung: vorsichtig


Dax Analyse Donnerstag, den 05.12.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Sollte unser Dax die Erholungstendenz fortführen und über 13090 ansteigen, sollte man ein Erreichen der Erholungsziele bei 13130, 13170 bis gar 13220 einplanen. Bringt er aber direkt wieder Druck zum Mittwoch aufs Parkett und wirft sich in die Tiefe muss eine Trendfortsetzung einkalkuliert werden. Doch so weit kam es nicht. Trotz holprigem Start konnte der Dax sich recht zügig dann über 13090 drücken und platzte dort im wahrsten Sinne des Wortes in die Erholung hinein. 13130 wurden erreicht und auch 13170. Damit ist ein wichtiger Erholungsraum nun angelaufen.

Die Zone die sich von 13170 bis 13220 streckt ist nun durchaus auch mit Potential versehen unseren Dax hier nochmal tief rauszuschicken. Sollte sich die Pappnase also von 13170 deutlich nach unten wegwerfen, wäre 13115 ein erstes Ziel. Geht er dort hinunter, wären dann 13100/13090 sowie 13060 noch einzuplanen. Die 13060 selbst wird dann ein hartes Brett insofern sie denn überhaupt angelaufen werden kann.

Doch bei aller Betrachtung darf man die Oberseite nicht außer Acht lassen. Unser Dax hat zum Mittwoch nun gut 170 Punkte vom Tief weggeschoben. Setzt er die nun direkt nach oben nochmal um stehen wir schon wieder oberhalb der 13300. Das heißt, der Grat zum wieder deutlich bullisheren Bild ist hier sehr schmal. Man sollte daher achtsam sein, wenn der Kerl sich über 13170 zum Donnerstag hinweg drückt. 13190 und 13220 werden nochmal wichtig und darüber sind dann schon 13260 bis gar 13300 erreichbar. Und wenn er die nun nochmal holt, dann wird er uns wohl hier die Flagge nach oben zerlegen.


Zusammenfassung für den Handelstag


Unser Dax hat zum Mittwoch nun einen wichtigen Rücklaufbereich angelaufen. Die Zone um 13170, 13190 und 13220 ist nun schon etwas gefährlicher. Sollte sich der Dax von hier nach unten drehen wären zunächst 13115 und 13090 erreichbar. Ggf. sogar 13060. Dreht er aus dem Bereich deutlicher auf wären dann neue Angriffe auf 13220 und mehr einzuplanen. Verkümmern aber dieses Versuche runter zur 13115 oder hebelt es unseren Dax gar per Aufwärtsgap in den Donnerstag, sollte man sehr vorsichtig machen, mit dem aktuellen Schwung im Nacken wäre nämlich auch leicht ein erneutes Anlaufen der 13300/13330 dann zu erwarten. Und das würde das Chartbild dann doch wieder deutlicher umdrehen.


Dax Analyse Donnerstag, den 05.12.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 379 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.