DAX-Analyse zum Donnerstag, den 06.07.2023

Money Monkeys

Na zum Mittwoch hatte wohl einfach keiner Lust die Sauerei vom Wochenanfang wegzumachen. Selbst die nun wieder voll einsatzfähigen Amerikaner ließen unseren Dax regelrecht links liegen.

Handelsmarken für DAX-Trader

DAX-Analyse Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16599, 16490, 16365, 16285, 16080, 15980, 15700, 15445, 15380, 15115, 15045, 14815, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: oberhalb von 16050 aufwärts
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Donnerstag, den 06.07.2023
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Auch zum Dienstag präsentierte sich unser Dax eher schwach und musste langsam aufpassen, dass er die Motivation hier nicht verliert und am Ball bleibt. Im Idealfall sollte er also am Mittwoch frontal wieder oben angreifen oder spätestens ein neues Tief um 16000 / 15960 nach oben verteidigen. Sonst würde nämlich die Chartlage langsam wieder umkippen. Bekommt er die Drehung hin sind 16110 und 16200 die ersten wichtigen Ziele gewesen. Prasselt er uns aber unten durch die 16000 / 15960 durch, reden wir dann eher wieder über 15800 / 15780. So die Zusammenfassung von gestern.

Und ganz wie als wären die Amerikaner noch im Feiertag spulte unser Dax einfach nur wieder das Bewegungsverhalten der letzten beiden Tage ab und ließ sich morgens gleich tief fallen um dann den restlichen Tag eher zur Seite zu laufen. Die 15960 als direkt durchgeprasselt zu bewerten würde ich allerdings nicht, da er zügig und auch wiederkehrend Kontakt zur 15960 gesucht hat ganz als wolle er das Niveau verteidigen. So wirkte er insgesamt über den Nachmittag doch wieder stabiler. Das nützt ihm allerdings nichts solange keine höheren Hochs reinkommen. Schafft der die und kommt mal über 15950 raus, sind auch wieder 16000 / 16030 und höheres erreichbar.

Bekommt er das aber nicht gebraten oder stürzt vielleicht sogar von 16000 / 16030 hart in die Tiefe würde ich weitere Wochentiefs erstmal nicht ausschließen, solange er so kläglich runterbröckelt. Die 15900 ist erstmal noch ganz interessant und tiefer werden dann auch 15850 und 15800 / 15780 wieder interessant. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MB4MR2 KO 14790 sowie der GZ20PU KO 13185 und für Abwärtsstrecken der GX7CQE KO 16930 sowie der JQ8923 KO 18960.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

DAX-Analyse Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax zeigt sich weiter schwach und vermeidet vehement mal nur ein einziges höheres Hoch zu stellen, geschweige denn ein Kaufsignal auszubilden. Solange das so bleibt, darf er unten raus auch noch weiter machen. Die nächsten Stationen liegen nun bei 15900, 15850 und dann 15800 / 15780 fürs erste. Da wir Donnerstag haben, würde ich unterhalb von 15900 aber auf grüne Stundenkerzen achten, die könnten nun auch ordentlich Gegenwind reinbringen. Erholungsziel oben raus wäre in erster Linie erstmal 16000 / 16030. So gesehen sogar Shortmarke, wenn er scharf genug wegdreht. Um sich wieder positiver zu zeigen, müsste er den Bereich dann nach oben durchrennen.

Dax Analyse Donnerstag, den 06.07.2023
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1134 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.