DAX-Analyse zum Donnerstag, den 06.08.2020

Money Monkeys
 

Wie im Kirmes-Karussell dreht unser Dax seine Kreise. Mal oben mal unten, doch vom Fleck kommt er bisher nicht so richtig und sucht immer wieder die Nähe zur 12630. Ob er sich zum Donnerstag nun lösen kann?

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: Seitwärts
  • Grundstimmung: Dax gut bereinigt aber noch ohne klare Linie
Dax Analyse Donnerstag, den 06.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch sollte unser Dax nun ein wenig Licht ins Dunkel bringen nach den imposanten Stößen am Montag wie auch Dienstag, nur dass ihm die Richtung noch nicht so recht klar schien. Arbeitet er zum Mittwoch über die 12625 hinaus, war aus der iSKS heraus ein Erreichen von 12695 bis 12740 ableitbar. Geht unser Dax darüber, aktiviert er wieder die Ziele auf 12830 und 12870 / 12900. Sollte er aber von der 12610 nach unten weglaufen wären erneut 12530 / 12490 im Fokus gewesen. Soweit das Fazit von gestern.

Die kleine iSKS aus den unteren Zeiteinheiten aktivierte unser Dax direkt schon zum Handelsbeginn, arbeitete die Ziele bei 12695 und 12740 ab und dann war schon wieder Schicht im Schacht. Erneut gab es an der 12740 kein vorbeikommen und unser Dax rutschte erneut runter zur 12610. Dort erwies er sich aber genauso wenig entscheidungsfreudig wie an der 12740 und hampelte einfach wieder auf das Vortagesschluss-Niveau zurück um dann erneut dort aus dem Handel zu gehen.

Damit steht nun zum Donnerstag das gleiche wie zum Vortag im Bild, nur dass unterseitig der erneute Ausflug zur 12530 fehlte. Stößt sich unser Dax nun also zum Donnerstag unter die 12610 wäre durchaus denkbar, dass er sich mal an 12530 / 12490 versucht. In üblicher Donnerstagsmanier, sollte man durchaus aber auf dem Schirm haben, dass er sich von dort genauso schnell wieder hoch zur 12610 schieben kann, wie am Mittwoch zur 12740 und wieder zurück. Sollte er oberhalb von 12630 rausarbeiten, wären erneut 12695 und 12740 als Targets zu benennen. Darüber bleiben weiterhin 12830, 12870 und 12900 wichtig. Unter 12490 wäre es dann 12424 und 12370.

Zusammenfassung für den Handelstag

Nach dem unser Dax zum Mittwoch oben nur die Aussicht genießen wollte, könnte er sich zum Donnerstag nun mal wieder den unteren Bereich seines Kreisels anschauen. Sollte er also zum Start unter 12610 wegtauchen, wäre denkbar dass wir uns auf 12560 oder besser vielleicht sogar noch 12530 / 12490 fallen lassen. Dort sollte man seeeeehr genau auf Umkehrsignale achten. Schlägt unser Dax von dort unten an, würde der Markt nämlich ein kleines Korrekturende unterstellen und eine 2. Aufwärtsbewegung wie am Montag antraden und die könnte dann geradewegs hoch bis 12740 durchschießen. Schafft er das, könnte er oben dann auch weiterhin die nächsten Ziele bei 12830, 12870 und 12900 in Angriff nehmen. Das gilt natürlich auch, wenn er schon direkt zum Start oben raus jagt (=Kaufsignal). Aufpassen sollte man allerdings, wenn er die 12530 / 12490 nicht verteidigt bekommt, dann wäre der Weg auf 12424, 12370 und sogar 12322 frei.

Dax Analyse Donnerstag, den 06.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 245 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.