DAX-Analyse zum Donnerstag, den 07.01.2021

Money Monkeys
 

Da hat unser Dax mal etwas die Muckis spielen lassen und sich hier stolz und kräftig nach oben winden können. Inklusive neuem Allzeithoch. Die Jahreseröffnungswoche ist allerdings noch nicht vorbei und da es sich bei diesen gerne auch wie bei Verfallswochen verhält, sollte man hier noch beidseitig im Kopf vorbereitet bleiben.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600

  • Chartlage: noch positv
  • Tendenz: über 13900 klar aufwärts, unter 13850 abwärts
  • Grundstimmung: neutral
Dax Analyse Donnerstag, den 07.01.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch sollte nun die 13700 richtungsweisend werden. Gelingt es ihm darüber wieder hoch zu arbeiten, hatte ich mal 13760 / 13800 aber eher sogar auch 13860 / 13890 auf dem Plan. Der Bereich sollte durchaus als Tagesziel dann auch deutlicher reagieren können. Vermasselt er es aber und drückt sich direkt wieder zum Start unter 13700 zurück, sollte man 13620 / 13620 erneut ins Visier nehmen dürfen. Die sollte bestimmt dann auch erstmal wieder gut Stand halten können. So das gestrige Fazit. Im Grund war es dann so ein Mix aus allem. Nach Xetra-Start gab es dann doch einen kleinen Schwächeanfall unter 13700 der auf 13620 wie erwartet verteidigt werden konnte, dann gelang es aber unserem Dax sich wieder über 13700 zu stabilisieren und so schaffte er dann auch 13760 ,13800 und auch die 13860 / 13890. Wo er dann bis zum Schluss noch drin klemmen blieb.

Da Donnertage sich unheimlich gerne auch in der Vortagesspanne mal richtig austoben, würde ich nun anders als es viele vielleicht erwarten unseren Dax auch durchaus unten nochmal Bewegungsspielraum zugestehen. Ich denke wir haben diese Woche bereits recht oft erleben können, wie schnell und wendig der Kerl sich immer wieder gedreht bekommt. Sollte der also zum Donnerstag unter 13850 rausarbeiten, würde ich dem durchaus nochmal Platz bis 13800 / 13760 geben. Dort hat er gute Chancen dann hochzudrehen (Kaufsignal). Darunter wird auch 13730 interessant und alles was dann tiefer geht, würde sogar nochmal 13620 ins Spiel bringen. Unpassend wäre das nicht.

Davon Abstand nehmen würde ich nur, wenn sich unser Dax hier gut und kräftig in den Handel reindrückt und sich nachhaltig über die 13900 legt. Also auch per Stundenschluss drüber. Ich denke bei dem negativen Sentiment vom Mittwoch hätte er es nicht schwer dann die Short-Wellen vor sich her zu schieben, hoch bis 13960 rüber über die 14000 bis ran an die 14100 oder gar bis zur alten Keilunterkante bei etwa 14270. Im Grunde müsste er die Welle nur anstechen und über 13900 bleiben. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13025 und der GF68EA KO:12470 und für Abwärtsstrecken der GD4BCC KO:14045 oder der GD5BCP KO: 14515.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun am Mittwoch volle Linie auf der Oberseite überzeugen können. Abschließen sollte man die Jahreseröffnungswoche dabei aber noch nicht verfrüht. Das wäre nicht ungewöhnlich, wenn wir nun nochmal ein paar der bekannten Wochenmarken zum Donnerstag sehen. Er muss dafür im Grunde nur unter 13850 rausarbeiten. Schafft er das, wären zunächst 13800, 13760 und 13730 dran. Alles von oben nun gute Unterstützungen zum Hochdrehen. Kippt er dann nochmal unter 13700 gehe ich davon aus, dass der genauso wie die letzten Male, dann auch bis 13620 wieder durchgereicht wird. Aufpassen würde ich nur, wenn der Kerl nachhaltig über die 13900 mach (H1-Schluss darüber mindestens). Bedingt durch die vielen noch offenen Shorts vom Mittwoch, kann der auch leicht da oben die Leute auspeitschen, die schon wieder die Neujahresvorsätze missachtet haben und nur gegen die Bewegung handeln. Recht leicht wären dann auch 13960, 14000, 14100 oder sogar auch 14270 dann erreichbar. Muss halt nur die 13900 mal richtig rausnehmen.

Dax Analyse Donnerstag, den 07.01.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 399 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.