DAX-Analyse zum Donnerstag, den 08.04.2021

Money Monkeys
 

Zum Mittwoch hat unser Dax nun weder Geier Sturzflug, noch Friedenstaube gespielt. Einfach auf dem Rücken mal die Sonne genossen, so ganz ohne Stress und gänzlich entspannt. Da dürfte der Donnerstag nun mal wieder etwas härtere Töne anspielen…

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15650, 15465, 15350, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / abwärts
  • Grundstimmung: Trenderschöpfung erkennbar
Dax Analyse Donnerstag, den 08.04.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte unser Dax seine Bewegung zum Mittwoch fortsetzen und sich auch unter 15180 drunter arbeiten, sollte man gut auf 15115 / 15100 aufpassen. Die hat durchaus Potential auch nochmal richtig kräftig nach oben zu fauchen. Schafft es unser Dax dann, oder auch schon vorher über 15230 wäre das als Stabilisierung und Entkräftung der Dienstagsschwäche zu verstehen. Es sollte dann also leicht eine Fortsetzung zur 15270 / 15290 folgen können und darüber wäre der Chart wieder positiver gewesen, mit Platz zur 15320 / 15350 und auch schon 15465. Sollte das Viech aber unter 15230 bleiben dann sollte man die roten Kerzen auch würdigen, damit man die Trendumkehr hier nicht verpennt. So das gestrige Fazit.

Am Ende dann doch eine echt träge Nummer. Oben mal die 15230 markiert, dann unten die 15180, hat sich unser Dax eher wie ein männlicher Hund aufgeführt statt einem Erdmarder. So hat er mal schön unten und oben das Bein gehoben, einen Strahl abgelassen und somit sehr klar gezeigt, dass er die Revier-Markierung aus der gestrigen Analyse verstanden hat. Nun geht es aber am Donnerstag auch darum, diese Markierung aufzulösen und mal auszubrechen. Ich habe dabei so eher zwei Szenarien im Sinn, wie das ablaufen könnte. Zeigt sich unser Dax mit einem recht schwachen Start nochmal runter an 15180 könnte er von dort nochmal ruckartig hochgezerrt werden, vielleicht sogar bis an die 15230 ran um von dort dann hinabzukleckern und am Abend mal unten durchzublasen. Fällt er dann auch mal per Stundenschluss unter die 15180, könnte er sich durchaus auch schon bis 15115 / 15100 auf den Weg machen. Reichen die nicht, wären auch 15030 / 15000 dann eine gute Idee.

Das zweite Szenario wäre als teilweise bullishe Variante legitim. Dafür müsste unser Dax einen recht knackigen Start hinlegen und sich direkt über die 15230 kämpfen. Kann er die dann auch per Stundenschluss halten, wird er bestimmt nochmal versuchen oben das hoch anzurennen. Das würde dann heißen, rauf auf 15270 / 15290, dann weiter zur 15320 und ran an die 15350. Dabei sollte man aber sehr genau drauf achten, wenn der plötzlich wieder anfängt rote Stundenkerzen zu spucken. Der hat sich nun schon einmal da oben eine Schelle abgeholt und seit dem nicht viel Selbstvertrauen aufbauen können. Denkbar wäre da schon, dass die ihn dann im Anstieg wieder abfangen, verprügeln und zurück unter die 15200 schicken. Daher ruhig immer mal einen Blick auf den H1-Chart (Ein-Stunden-Chart) werfen. Die Scheine bleiben gleich . Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14415 und MA5R6W KO: 13980 und für Abwärtsstrecken der MA442G KO: 15515 und GF8QT0 KO: 16180.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Mittwoch nicht viel geschafft, außer die 15230 und 15180 abzustecken. Nun wird wichtig wo er rauswandert, insbesondere per Stundenschluss. Dabei sollte man durchaus auch einkalkulieren, dass er etwas unsicher hin und hergeschossen wird. Immerhin steht eine Umkehrkerze im Chart, die gegen den Aufwärtstrend drückt. Das gibt durchaus beiden Fronten Dollar-Zeichen in die Augen und das könnte für etwas mehr hin und her-Gedrücke sorgen. Steigt er unter 15180 dann raus, öffnet das Raum bis 15115 / 15100, reicht ihm das nicht wären 15030 / 15000 noch eine Idee. Steigt er stattdessen aber über der 15230 raus, öffnet das erstmal erneute Fenster für Angriffe auf 15320 / 15350. Widerstand auf dem Weg wäre 15270 / 15290. Aufpassen sollte man oben raus aber auf jeden Fall, wenn der sich nochmal auf harte rote Kerzen umdreht, dann dürfte nämlich das angesprochene Gedrücke beginnen, was ihn leicht wieder unter die 15200 schieben kann.

Dax Analyse Donnerstag, den 08.04.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 389 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.