DAX-Analyse zum Donnerstag, den 09.04.2020

Money Monkeys
 

Nach dem eher kritischen Tagesschluss zum Dienstag zeigte sich unser Dax zum Mittwoch dann doch plötzlich wieder ganz handzahm. Unterschätzen sollte man ihn allerdings trotzdem besser nicht. Da stehen auch noch einige Termine nun zum Donnerstag an.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: noch positiv oberhalb von 10000
  • Tendenz: oberhalb von 10400 aufwärts, zwischen 10170 und 10400 seitwärts
  • Grundstimmung: offen für alles
Dax Analyse Donnerstag, den 09.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte sich zum Dienstag nun eine Flanke unten raus aufgerissen. Ich wollte das trotzdem noch nicht zu voreilig verurteilen, denn der Rücklauf war so letztendlich erwartet und zwar runter bis 10150 / 10060. Sollte der Dax also wieder nach oben drehen, sollte er über 10300 ein erstes kleines Stabilisierungszeichen setzen. Schafft er es dann an die 10450 zurück, wäre die Marktstabilisierung gelungen. Nehmen wir uns die Worte aus dem Fazit zum Vortag zur Brust hat unser Dax nun zwei wichtige Punkte erfüllt. Zum einen hat er den Rücklaufbereich um 10150 / 10060 nach oben verteidigen können und war nur im außerbörslichen Handel mal ganz knapp an der 10150 und zum anderen hat unser Dax die 10300 nach oben überwinden können. Das einzige was eigentlich fehlt wäre nun noch ein Erreichen der 10450 gewesen, aber vielleicht klärt unser Dax das nun zum Donnerstag noch.

Die 10400 erwies sich jedenfalls seit Dienstagnachmittag schon als eine ordentliche Sperre die nun auch zum Mittwoch stand hielt. Könnte der Dax die nun hinter sich lassen, wäre dann der Weg dann frei um zu mindestens mal 10450 / 10500 anzugehen. Dort wäre dann direkt gleich wieder die nächste Sperre die unser Dax per Stundenclose dann erst rausnehmen müsste. Gelingt das wären wir nach oben wieder geöffnet für neue Squeeze-Bewegungen. Zu früh feiern sollte man unseren Dax zum Donnerstag aber keinesfalls. 14:30 Uhr kommen dann nochmal Arbeitsmarktdaten aus den USA und 21:00 Uhr dann noch OPEC-Treffen. Da dürfte nochmal gut Spannung in die Bewegung kommen können und auch schnell noch das ein oder andere Pferd im Galopp umkippen. Unterhalb hat unser Dax nun auf der 10300 eine Unterstützung. Der Bereich spannt sich bis 10270. Alles was tiefer geht würde dann vermutlich nochmal eine 10170/10150 nach sich ziehen. So oder so haben wir über das verlängerte Osterwochenende trotzdem jede Menge Gap-Risiko. Das sollte man in jedem Falle beachten!

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Mittwoch gut für Entspannung gesorgt. Leichtfertig sollte man trotzdem noch nicht werden. Insbesondere unterhalb von 10400 kann unser Dax im Sinne der Seitwärtsrange trotzdem recht leicht wieder umkippen und auf 10150 / 10060 zurückfallen. Unterstützungsbereich wäre nun 10300 / 10270. Schafft es unser Dax über die 10400 aber hinaus, könnte er ich Stück für Stück nochmal probieren oben ein paar Fenster freizuschlagen. 10450, 10500 das wären interessante Marken. Ab Stundenschluss über 10500 könnte der Herr sich sogar nochmal an einem neuen Verlaufshoch versuchen.

Dax Analyse Donnerstag, den 09.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

 

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 352 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.