DAX-Analyse zum Donnerstag, den 09.07.2020

Money Monkeys
 

Da hat sich unser Dax aber nochmal gut ausbalanciert bekommen und damit auf jeden Fall erstmal durch zwei Fehlsignale unten die Abwärtsbewegung unterbrochen bekommen. Zieht es ihn nun wieder oben raus?!

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: Rechne mit schönen Ausschlägen auf beiden Seiten
Dax Analyse Donnerstag, den 09.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax kam mit einer schwachen Vorlage in den Mittwoch rein. Damit lag das Überraschungsmoment dann auf der Oberseite. Oberhalb sollte unser Dax wieder bis 12600 / 12640 hochlaufen können und darüber dann sogar wieder bis 12750. Bleibt er aber unter dem kleinen Doppelboden aus dem Dienstag, waren unten 12500 / 12480 und dann der super wichtige Bereich um 12435 / 12400 erreichbar. Für den letzteren reichte es dann aber am Mittwoch nicht mehr, sodass der Dax im Grunde immer wieder versuchte sein Überraschungsmomentum auszuspielen. Ein erster Schlag bis 12600 / 12640 gelang bereits. Ein Zweiter könnte nun noch folgen.

Gelingt es unserem Dax zum Donnerstag über die 12600 hinweg zu arbeiten, wäre dann insbesondere auch über 12670 mit dem Gapclose oben an der 12750 zu rechnen. Von dort aus, könnte sich unser Dax dann durchaus wieder etwas tiefer zurückfallen lassen und dabei auch wieder etwas mehr Schwung aufnehmen um sich erneut nochmal der 12500 zu widmen. Steigt er aber sehr stabil darüber hinweg, wäre dann oberhalb bereits wieder die 12800 und dann die 12925 auf dem Zettel. Man sollte daher zwingend auch Umkehrformationen an der 12750 abwarten, falls er denn überhaupt soweit hoch kommt.

Sollte unser Freund trotz der guten Vorlage nach oben nun direkt nach unten raus starken, wäre die 12560 und auch die 12500 recht wichtig. Insbesondere auch ein nachhaltiges Unterbieten der 12500 könnte unseren Dax dann leicht auch an die 12435 bis 12370 führen, wo weiterhin noch ein Pullback ausstehend wäre. Aber auch dafür, müsste unser Dax erstmal nach unten anreißen und sich auch wieder unter die 12560 schieben.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat seine Vorlage unten raus am Mittwoch nicht nutzen können und bekommt damit nun eine Vorlage oben. Kann er diese verwandeln und über 12600 weiter hinauf treiben sind dann 12670 und 12750 erreichbar. Beides sind nun schöne Reaktionsmarken, bei denen man dennoch gut Acht geben sollte. Reißt der Dax dort nämlich durch, kommen direkt wieder 12800 und 12925 auf den Zettel. Unterhalb ist die 12560 und die 12500 am Donnerstag von Bedeutung. Fällt die 12500 wären sogar nochmal 12435 bis 12370 realistisch.

Dax Analyse Donnerstag, den 09.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 398 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.