DAX-Analyse zum Donnerstag, den 11.06.2020

Money Monkeys
 

Eine schwierige Entscheidung steht für unseren Dax im Raum. Entspannt er einfach auf dem hohen Niveau und verbleibt hier noch ein paar Tage, oder stürzt er sich hier nun bereits wieder den Hang runter?!

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: leicht negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: leicht abwärts
Dax Analyse Donnerstag, den 11.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte für viele recht überraschend nun doch mal wieder eine längere rote Tageskerze in die Einbahnstraße gestellt und damit direkt mal gleich die ersten wieder aus dem Konzept. Nutzt er dieses Überraschungs-Momentum und schiebt sich weiter waren unten 12490 / 12480 noch erreichbar. Dort war wichtig ob er sich schnell hochdrücken kann bis 12730 oder ob er dynamisch hindurch fallen würde, mit der Option auf 12420 / 12410 und tiefer. Soweit das gestrige Fazit. Trotz positivem Start zeigte sich unser Dax eher mit Abwärtsdruck und erreichte die 12480 / 12490.

Von 12480 / 12490 zuckte unser Dax allerdings erstmal wieder ein gutes Stück nach oben, sodass ihm zum Mittwoch dann etwas das Durchsetzungsvermögen fehlte. Zum Donnerstag dürfte das da schon interessanter werden, sobald wir unter 12480 / 12490 notieren. Abwärtsrisiko bis 12420 sollte da schon eingeplant werden. geht er dann auch tiefer drohen sogar 12330 und darunter die 200-Tagelinie auf 12150 wo sich unser Dax nochmal Schwung nach oben holen könnte.

Trotzdem sollte man Donnerstage nie zu einseitig beleuchten. Viel zu oft rammelt unser Dax an Donnerstagen auf beiden Seiten kräftig durch die Nacht. Für mich wird daher oben die 12730 so ein wenig ein Orientierungsbereich. Sollte unser Dax diesen per Stundenschluss überwinden, wäre für mich der Chart wieder deutlich positiver und könnte dann Richtung 12800 / 12900 wieder freundlicher Aufdrehen. Unter 12480 wäre er für mich negativ und dazwischen halt Range-Zone, in der ich dann eher stupides Seitwärtsgeschiebe erwarte.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax bestätigt sich zunehmend auf der Unterseite die Signale. Sollte er zum Donnerstag nun auch unter 12490 / 12480 abtauchen kann er sich durchaus auch ein wenig austoben. Relevante Kursbereiche liegen bei 12420, bei 12330 und tiefer dann bei 12150. Donnerstage darf man allerdings nie zu einseitig betrachten, denn viel zu oft schießt unser Dax Donnerstags in die eine Richtung los und dann in die andere volle Pulle zurück. Für mich wäre daher oberhalb von 12490 so eine mögliche Schiebe-Zone die sich bis hoch an die 12730 streckt. Alles was dann über 12730 passiert wäre in meinen Augen schon als bullishe Umkehr zu verstehen, die uns dann nochmal hoch an die 12800, 12900 und dann vielleicht auch schon über 13000 bringen könnte.

Dax Analyse Donnerstag, den 11.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 398 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.