DAX-Analyse zum Donnerstag, den 14.05.2020

Money Monkeys
 

Na das hat er doch gar nicht mal schlecht gemacht. Da darf man unseren Dax auch ruhig mal für lieb haben und nett Danke sagen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: abwärts
Dax Analyse Donnerstag, den 14.05.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Dienstag sollte sich die erwartete Schwäche weiter ausbreiten können. Weitere Ziele bei 10545, 10430, 10300 und 10150 waren dabei auszumachen. Sollte unser Dax deutliche Schwäche zeigen, waren alle diese Ziele erreichbar. Soweit die ersten Zeilen des gestrigen Fazits. Die Schwäche kam und klick, klack, auch die ersten Ziele. Die 10545 ist vom Tisch und die 10430 ebenso.

Sollte unser Dax zum Donnerstag nun also zu weiterer Schwäche neigen und unter 10430 weiter wegkippen, sollte mit einem Erreichen von 10300 / 10290 gerechnet werden. Rastet er dann völlig aus, sind aber sogar 10150 bis gar 10010 durchaus möglich. Er muss sich halt nur richtig eintriggern unter der 10430. Dafür wäre sogar egal, wenn er zuvor nochmal an der 10580 / 10600 von unten Hallo sagt, sich abstößt und dann mit etwas mehr Fallhöhe durchrennt.

Da die Verkaufswelle nun aber bereits wieder recht offensichtlich war, sollte man gewiss auch das Sentiment auf dem Weg nach oben im Blick behalten, vorausgesetzt natürlich unser Dax bewegt sich zum Donnerstag überhaupt nach oben. Hauen die Privaten da nun hoch zu die ganze Zeit nur Short gehen, sollten Sie besser einplanen, dass sich unser Dax oberhalb von 10600 dann bis gut und gerne 10730 durchmogeln könnte um erst dort dann wieder etwas zurückzuschieben. Das würde gewiss so einige überrumpeln und auch den ein oder anderen Würgereiz auslösen und dann hätte unser Dax wieder eine schöne Ausgangslage für dynamische Bewegungen. Also schön aufpassen zum Donnerstag und immer brav aufs Risiko achten.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat auch zum Mittwoch nicht überzeugen können. Weitere Tiefs sind da zum Donnerstag nicht ausgeschlossen. Rücklauf- und damit Shortbereiche zeigen sich bei 10580 / 10600 aber auch 10730 auf. Dreht der Dax von dort oder aber auch schon vorher deutlicher nach unten ein, sind 10430 und 10300 / 10290 als Ziele zu identifizieren. Unterhalb von 10290 können dann auch Erschöpfungswellen bis 10150 und gar 10010 einsetzen. Der Bereich zwischen 10580 und 10430 ist dabei aber noch als neutralere Zone zu werten, in der sich leicht auch Range-Gebilde oder Dreiecke ergeben könnten. Damit steht uns schon ein recht interessanter Tag bevor 🙂

Dax Analyse Donnerstag, den 14.05.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.