DAX-Analyse zum Donnerstag, den 15.10.2020

Money Monkeys
 

Eigentlich war das nicht schwer zum Mittwoch unseren Dax unter die 12960 zu drücken, insbesondere mit der Tageskerze zuvor, doch das Ding wollte einfach nicht ins Holz geschlagen werden. Damit nimmt er dem Donnerstag nun schon etwas Druck von der Schulter.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis leicht positiv
  • Tendenz: aufwärts oberhalb von 13000, unter 12960 Risiko
  • Grundstimmung: Trendbruch aktuell noch immer in der Verteidigung
Dax Analyse Donnerstag, den 15.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Nach der doch eher schwachen Präsentation vom Dienstag sollte unser Dax durchaus Gefahr laufen, nochmal in die alte Flagge reingestoßen zu werden. Dafür sollte er nur unter 12960 zurückgestoßen werden. Bricht die Unterstützung wären 12947 und 12930 erreichbar gewesen, sollte er dort keinen Support bekommen, wären auch 12860 sowie 12810 drin gewesen. Gelingt es unserem Dax aber den Pullback auf die alte Flagge bei 12960 zu verteidigen und über 13000 dann auch den Widerstand bei 13040 / 13075 rauszunehmen, wäre oben im Grunde das Feld wieder vollkommen offen gewesen. So das gestrige Fazit. Geschafft haben wir nun weder die 13075 noch die 12960. Damit können wir im Grunde die Analyse vom Vortag einfach nochmal einen Tag nach vorne schieben. Verändert hat sich die Chartlage hier noch nicht.

Sollte unser Dax also oben Stärke beweisen und über 13075 hinweg steigen wäre oberhalb von 13140 / 13150 dann wieder 13180 erreichbar, dann auch die 13190, sowie 13220 bis 13250. Kleines Zwischenziel wäre dabei 13100 / 13100. Unterhalb müsste unser Dax halt einfach mal diese Bastion bei 12960 rausnehmen und neue Tiefs unter die beiden Vortage stellen, dann dürften auch 12947-12930 folgen und darunter ginge dann schon Raum bis 12860 wie auch 12810 auf. Auf ein wenig mehr Ausschläge sollte man sich dabei aber schon einplanen. Unser Dax neigt Donnerstags ja schon gerne mal dazu auch eine Range oben wie unten in einen Ausbruch zu drücken um am Ende doch immer wieder zurückzurennen. Die Scheine bleiben gleich. (Für Aufwärtsstrecken den GF3R60 mit KO bei etwa 12520 und für Abwärtsstrecken den GB9NRK mit KO bei etwa 13620.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Donnerstag dürften die Ausbruchsmarken vom Mittwoch nochmal Bedeutung gewinnen. Schafft es unser Dax nachhaltig über die 13075 sind 13100 / 13110 darüber der Xetra-Gapclose bei 13140 und dann auch 13180 bis 13220 wieder erreichbar. Schafft es unser Dax hingegen unten mal unter die 12960 drunter, könnte das Raum bis erstmal 12947-12930 eröffnen und darunter dann schon bis 12860 und 12810. Da unser Dax zum Donnerstag aber immer mal ordentlich ausschlagen kann und gerne dabei auch völlig quer schlägt, sollte man immer ein wenig die Stundenkerzen im Blick behalten und einer offensichtlichen Umkehr gerade zum Donnerstag einfach mal mehr Bedeutung zusprechen. Ein Fehlausbruch unten wie oben wäre zum Donnerstag nicht ungewöhnlich.

Dax Analyse Donnerstag, den 15.10.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 399 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

2 Kommentare zu DAX-Analyse zum Donnerstag, den 15.10.2020

  1. Ich bin jeden Morgen neu angenehm überrascht mit welchen passenden Bildern aus den unterschiedlichsten Bereichen Du Deinen Video zur Morgenanalyse beginnst. Sehr schön!!! Klasse! Egal wie der Handel am Vortag gelaufen ist, kommt da gleich gute Lauen auf 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.