DAX-Analyse zum Donnerstag, den 20.08.2020

Money Monkeys
 

Zum Mittwoch lies unser Dax seine Chance auf der Unterseite ungenutzt und spielte sein hin-und-her-Programm der letzten Tage einfach wieder ab.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: riecht weiter nach einem Abgang unten
Dax Analyse Donnerstag, den 20.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte wieder eine Vorlage sich zur 12750 / 12730 und auch zur 12640 zu wühlen. Die 12750 hatte sich durch die starke Zwischenrally am Dienstag nun enorm gehärtet und sollte zu einem harten Brocken werden. Dreht unser Dax also bspw. nach einem schwachen Start direkt von 12750 wieder scharf hoch, sollte man Erholungsbewegungen bis 12860, 12930 und auch wieder 13000 einplanen! Ein Überwinden der 12930 zum Start würde das zum Beispiel direkt wieder boykottieren und eine 13000 / 13050 erneut ins Rennen bringen (=Kaufsignal). So das gestrige Fazit. Eine 12750 wurde es zum Mittwoch unten nicht. Nur eine 12830 und von dort drehte unser Dax volle Fahrt wieder auf, überwand die 12930, erreichte die 13000 und fiel von dort auf 12930 zurück.

Ja da kann man schon mal in die Hände klatschen, denn gebracht hat das nun eigentlich nichts. Also so richtig gar nichts. Letztendlich könnte ich copy and paste die letzte Analyse schlichtweg nochmal genau so niederschreiben. Damit bleibt es bei den KO-Scheinen auch bei beim KB6GXB mit KO um die 13400 für Abwärtsstrecken und dem KB6NZK mit KO um 12460 für Aufwärtsstrecken.

Wenn Du keine CFDs handelst sondern Zertifikate handelst, schau Dir gerne Smartbroker an.

Auch die Zone um 12750 bleibt mir unten weiterhin wichtig, da mir der Channel-Kontakt noch fehlt. Da Donnerstage oft recht stürmisch verlaufen, würde mich es nicht mal verwundern, wenn wir zum Vormittag auf 12750 runter krachen und dann am Nachmittag wieder mit den Amerikanern bis 13000 hoch geprügelt werden. Dann stünden alle wie so oft an Donnerstag nur Kopf-schüttelnd vorm Chart.

Sollte unser Dax aber unter 12750 / 12730 nachhaltig drunter wegbrechen, würde das auch weiterhin Kursziele um 12640, 12550 und auch 12430 aktivieren. Oben bleibt aber auch alles beim alten. Gelingt es unserem Dax die 13050 zu überwinden, kann er gut und gerne bis 13080 / 13130 türmen und sich darüber Kursziele auf 13220 und 13330 aktivieren. Soweit also nichts neues hier. So langsam darf er uns dann gerne eine Entscheidung präsentieren. Bis zum Verfall muss er dabei aber nicht unbedingt warten, da die Verfallseffekte sehr häufig schon am Vortag an Wirkung verlieren. Warum das so ist, weiß ich auch nicht. Zu sehen ist das aber recht oft, dass er bis zum Donnerstag vorm Verfall auf einem Niveau gehalten wird und dann wie ein gestörter losrennt.

Zusammenfassung für den Handelstag

Wieder liegt unser Dax hier eng an der 12900 / 12920 und wieder bekommt er damit eine Vorlage sich zur 12750 / 12730 zu wühlen. Die 12750 ist durch die untere Channel-Kante weiterhin ein interessanter Anlaufpunkt, der insbesondere zum Donnerstag für ordentlich Reaktion sorgen kann. Insbesondere, wenn der Dax sie zum Vormittag erreicht und dann zum Nachmittag mit den Amerikanern wieder aufdreht. Erreichbar wären dann im Rücklauf locker nochmal 12860, 12930 und 13000. Sollte unser Dax aber den Bogen unten meiden und direkt über die 13050 jagen, würde das prozyklische Kaufsignale freisetzen mit Zielen bei 13080, 13130, 13220 und 13330. Ein Bruch der Channel-Kante auf der Unterseite würde allerdings auch gut was an Potentialen freisetzen, da dann eine Trendbeschleunigung starten würde mit möglichen Zielen bei 12640, 12550 und 12430.

Dax Analyse Donnerstag, den 20.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.