DAX-Analyse zum Donnerstag, den 25.06.2020

Money Monkeys
 

Nachdem der Schlussstrich an der Range der letzten Tage gezogen wurde, spielte unser Dax hier nun mal böser Papa-Bär und zerschlug den oberseitig bereits erfolgten Ausbruch volle Fahrt bis unter die Range-Kante drunter.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: seitwärts / abwärts
  • Grundstimmung: Ausbruchsbestätigung oder Fehlausbruchsbestätigung. Hop oder Top
Dax Analyse Donnerstag, den 25.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax befand sich im Pullback von oben auf die Range-Kante. Bei einer Verteidigung und einem Aufdrehen an 12434 / 12400 aufdrehen wäre durchaus denkbar gewesen, dass er sich nochmal hoch bis 1250 / 12600 kämpfen kann und darüber. Sollte er es aber vermasseln und sogar noch unter 12370 / 12360 wegbrechen sollte man ihm oberseitigen einen Fehlausbruch attestieren und ihn dann wieder Richtung 12125 / 12080 einstufen. Soweit das Fazit aus der gestrigen Analyse.

Mal ganz nüchtern betrachtet hat er es direkt ab Xetra-Eröffnung schon versaut. Lange Kerzen nach unten geschlagen dann 12370 / 12360 unterboten und dann gings runter bis zur 12125 / 12080. Damit einmal das Fehlausbruch-Szenario komplett durchgespielt. Und somit kann er nun auf zum nächsten Spiel. Dem Donnerstag 🙂 Neben solchen Fehlausbrüchen liebt es unser Dax am Donnerstag nervös hin und her zuschlagen. Ganz selten schafft er aber auch richtig fette Trendtage und so wie die Vola aktuell weiter anzieht, würde ich durchaus da auch mal wieder etwas mehr Bewegungsspiel einplanen. So 600 bis 800 Punkte an einem Tag, sind bei einer solchen Vola durchaus möglich. Und das nach oben wie unten und da wir letzte Woche gut zur Seite geschlagen hatten, hat unser Dax diese Woche ohnehin mehr Trenddrang.

Aber machen wir mal Schritt für Schritt. Am häufigsten sieht man ja das nervöse auf und abschlagen an Donnerstagen. Ich denke die Eckpunkte dafür dürften um die 12000 unten liegen und bei 12300 / 12330 oben. Das würde auch ganz gut an die gestern geplante Morgenroute passen, auf der er ja noch recht passgenau liegt. In dem Bereich könnte unser Dax also schön zur Seite treten. Sollte er uns aber auch unter 12000 wegkippen und das auch nachhaltig, sollte man schon etwas Spielraum einplanen. 11830 / 11800 wäre sicher eine interessante Anlaufstation. Findet er dort dann keine Ruhe, würden sich auch 11600 / 11545 sowie auch 11480 / 11430 anbieten. Oben raus ist er aber nicht weniger zu unterschätzen. Zeigt er sich so stark, dass er sich deutlicher über 12330 geschoben bekommt, müsste man sogar von einem ebenso erfolgten Fehlausbruch unten ausgehen und dann könnte unser Dax sogar schon am Donnerstag nochmal auf 12600 durchrennen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Nach dem Fehlausbruch auf der Oberseite hat es unseren Dax nun unter die Range der letzten Tage geworfen. Ich erwarte, dass die Unterseite deutlicher umkämpft wird und versucht wird den Dax unter 12200 zu halten. Ausflüge oberhalb bis 12300 / 12330 müssen dabei eingeplant werden. Stabilisierungen im Bereich um 12000 / 12040 allerdings auch, von denen der Dax immer wieder zur 12200 treiben kann. Erst wenn er auch nachhaltig unter die 12000 taucht, kann er sich Kurszielbereiche um 11830 / 11800, 11600 / 11545 sowie 11480 / 11430 aktivieren. Oberseitig wäre ein nachhaltiges Überwinden der 12330 hingegen ein starkes Kontersignal mit der Option, dass es unten auch nur ein Fehlausbruch war. Interpretiert der Markt das so, kann unser Dax recht zügig auch wieder auf 12600 zurückrennen. Planen Sie daher zum Donnerstag etwas mehr Bewegung ein.

Dax Analyse Donnerstag, den 25.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.