DAX-Analyse zum Donnerstag, den 29.10.2020

Money Monkeys
 

Ja da hat sich unser Dax schön auf die Planken gelegt. Soll ja keiner sagen, dass man die Bananenschale nicht hat liegen sehen…

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Interessanter Bereich angelaufen, dennoch Risiko unterseitig vorhanden

Dax Analyse Donnerstag, den 29.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax rutschte nun unterhalb der 200-Tagelinie in gefährliches Terrain, in dem es Übertreibungen nun leicht hätten unten raus stärkere Bewegungen los zu drücken. Nach der Vorstellung zum Dienstag war ein Erreichen von 11800 / 11830 nun naheliegend. Sollte der Bereich aber nicht schön reagieren und starke grüne Kerzen nach oben stellen, war sogar ein Durchschuss unterhalb bis 11585 / 11570 denkbar wo der Dax dann sein Ziel aus dem Keilbruch im Tageschart abarbeiten würde. Nur mit einer Stabilisierung um 11830 / 11830, sollte er sich Erholungsspielraum verschaffen können. So das gestrige Fazit. Joar, aus starken grünen Kerzen von 11830 weg wurde dann nichts und so ging der Dax tiefer und auch direkt mit Durschuss zur 11585 / 11570 und letztendlich sogar schon tiefer.

Damit hat der Dax nun bereits seinen Keil oben aus dem Tageschart fertig aufgelöst und das Keilausbruchsziel erreicht. Ohnehin wird der Bereich hier zwischen 11500 und 11340 richtig richtig interessant, so mit kleiner Überschuss-Option bis 11260 stößt der Dax hier nämlich auch auf das Reaktionshoch Ende April nach der ersten Reaktion von unserer 8000 weg. Das wäre dann schon ein schöner Bereich um sich mal wieder mehr hochzustemmen und dabei liegt auch nicht mal viel Müll im Chart rum, sodass man sich auf die wenigen wichtigen Bereiche konzentrieren kann. Bricht die 11260 dann auch noch nach unten wären 11100 und so knapp unter der 11000 noch erreichbare Ziele nach dem Schema der letzten Tage.

Sollte unser Dax aber von 11340 oder vielleicht sogar schon vom Start weg stark nach oben ziehen, darf man auf dem Bewegungsniveau auch nicht vergessen, dass hier mächtig Druck auf der Kiste ist. Vom Mittwochstief weg hat man schon gesehen, wie viel Dampf da auch recht punktuell und schnell abgelassen werden kann, einfach mal in 15 Minuten 120p nach oben stellen und wieder abkühlen. Drückt sich der Dax nach seiner aktuell schon direkt 1250 Punkte langen Bewegung nach oben, wäre es auch etwas unverhältnismäßig da nun nur einen Rücklauf von 30 Punkten zu veranschlagen. Sollte der Kerl sich also hoch schieben, über die 11580 / 11600 drüber darf man dem durchaus mal Erholungsspielraum bis 11800 / 11830 zusprechen. Nach deutlicher Gegenreaktion wäre im Anschluss dann selbst 12040 als Pullback an den Tages-Channel kein Unding und noch nicht mal 50% der Abwärtsstrecke.

Bei den Scheinen sollte man wirklich nun darauf achten, dass man die wirklich erst nach Umkehrsignalen zündet und dann auch unter dem Umkehrsignal absichert. Gerade für die Long-Seite lässt sich hier bei der Bewegung nirgends ein brauchbarer KO herleiten, bei dem man alle wichtigen Ziele noch mit abdeckt, das sieht man schon wenn man auf die offenen Gaps im Tageschart schaut. Ich würde daher auf Longseite wirklich nur für den Donnerstag nun Deckung unter 10800 suchen, aber auch wirklich nur, für Bewegungsabschnitte die durch grüne Kerzen eingeläutet wurden. Zum Stumpf dagegen hauen ist das einfach nicht gedacht. Für Aufwärtsstrecken würde ich also den der GC4RU5 mit KO bei etwa 10820 und für Abwärtsstrecken der GF5GBS mit KO bei etwa 12200 wählen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun eine interessante Station erreicht von der aus langsam durchaus wieder technische Gegenreaktionen starten können. 11500 – 11300 ist über die größeren Zeiteinheiten durchaus systemrelevant. Zeigt unser Dax also nun zum Donnerstag mal zur Abwechslung grüne Kerzen, sollte man nicht plötzlich mit Shorten anfangen, wenn man die letzten Tage nur zugeguckt hat. Denkbar wäre durchaus, dass der sich in einer ersten Erholungswelle bis 11800 / 11830 vorkämpfen kann und später sogar bis 12040. Bringt er aber keine grünen Kerzen, dann halt einfach weiter den Finger in die Wunde drücken und abwärts begleiten. Die nächsten Ziele sind dann 11340 und 11260, und unter 11260 dann 11100 bis knapp unter die 11000 drunter. Insbesondere aber die Zone zwischen 11340-11260 ist wieder was, das man sich durchaus auf einen Zettel an den Bildschirm schreiben sollte. Das kann gut zwirbeln dort.

Dax Analyse Donnerstag, den 29.10.2020

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 358 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.