DAX-Analyse zum Donnerstag, den 30.06.2022

Money Monkeys
 

Auch zum Mittwoch ließ sich unser Dax nicht mit dem Lasso zähmen und kleckerte weiter hinab. Zwar ohne drymatische Dynamik, aber eben auch nicht nach oben.

Handelsmarken für DAX-Trader

DAX-Analyse Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830

  • Chartlage: angeschlagen
  • Tendenz: über 13200 weiter Rücklauf möglich Richtung 13450, darunter weiter abwärts
  • Grundstimmung: zurückhaltend
Dax Analyse Donnerstag, den 30.06.2022
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Zum Dienstag stand wieder ein Tag mit komplett abverkauften Tagesgewinnen im Buch. Damit öffnete sich unser Dax schon wieder eine Flanke unten. Unter 13100 wäre dann noch 13060 ganz interessant gewesen und dann auch schon wieder 13000 und 12850 / 12800. Um das zu verhindern sollte unser Dax wie am Montag und Dienstag nun auch am Mittwoch eigentlich direkt vom Start weg nach oben treiben, sich wieder über 13200/ 13220 schwingen und erneut 13300, 13360 und 13445 in Angriff zu nehmen. So die Zusammenfassung der gestrigen Analyse.

Doch da kam kein guter Start nach oben, im Grunde kam eigentlich so richtig gar nichts nach oben, außer einem kleinen Zwischenspurt von der 12960 weg. Zurück bleibt aber erstmal ein weiter recht angeschlagener Eindruck. Sollte unser Dax also zum Freitag nun weitere Tiefs unter der 12960 generieren, wird er wohl eher weiter Kurs auf 12850 / 12800 nehmen und vielleicht sogar mal den nächsten Stoß darunter ansetzen. Gerade so der Bereich zwischen 12750 / 12720 wäre dann schon recht interessant.

Allerdings sollte man sich vom schwachen Eindruck nicht lähmen lassen. Wie schnell sich unser Dax aus der Reserve reaktiviert bekommt, hat er ja bereits letzte Woche Freitag bewiesen. Gelingt ihm auch diese Woche so ein Rettungsmanöver, müsste er zumindest mal wieder über 13100 / 13120 zurück, dann wären wieder 13160 und 13230 als Ziele offen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MA3AQZ KO: 12355 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16120 sowie der GK0VHV KO: 15055.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

DAX-Analyse Zusammenfassung für den Handelstag

Auch zum Mittwoch zeigte sich unser Dax eher angeschlagen und hinterließ einen wackligen Eindruck. Sollte er zum Freitag nun weitere Tiefs schlagen und unter der 12950 abtauchen, ist dann die 12850 / 12800 auch kein Hexenwerk mehr. Sollte er so tief runterkommen, würde ich allerdings erste ernsthafte Gegenwehr dann erst wieder im Bereich um 12750 / 12720 erwarten. Allerdings sollte man nicht zu fixiert auf der Abwärtsroute verharren, wenn sich zum Freitag überraschend Stärke zeigt, denn schon letzte Woche wurden wir Zeuge, wie schnell sich unser Dax dann doch auch reaktivieren kann. Sollte er also plötzlich wieder über die 13100 / 13120 schieben, wäre das schon mal deutlich besser als erwartet und würde noch Anschlusspotentiale bis 13160 und 13230 aktivieren.

Dax Analyse Donnerstag, den 30.06.2022
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Zum Trading-Chat: Austausch mit mehr als 1.500 registrierten Tradern:innen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Über DrMartin Kawumm Martin Neick 725 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.