DAX-Analyse zum Freitag, den 06.11.2020

Money Monkeys
 

Er steigt und steigt und steigt, einfach weil er es kann. Und umso mehr im misstrauisch die Short zum fressen vor die Füße werfen, desto mehr wühlt er sich weiter..

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: starke Vorstellung, weitere Hochs nicht auszuschließen
Dax Analyse Freitag, den 06.11.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte sich gut geschlagen, aber auch schon eine schöne Zielzone bei 12335 / 12400 angeschlagen. Nun sollte wichtig werden wie er sich zum Donnerstag halten kann. Strahlt er von 12335 / 12400 rote Stundenkerzen runter, sollte man ihm durchaus Platz bis 12190 und in die Zone bei 12040 / 12000 einräumen. Besonders wichtig ist aber was unser Dax macht, wenn er nicht nach unten rot ausstrahlt, wenn er einfach stabil und damit stark oberhalb von 12300 bleibt. Ich denke er würde sich dann nochmal zur 12350 schieben und auch 12400 anlaufen, wichtiger dürfte ihm dann aber die Gap-Kante bei 12460 werden, die hätte gut Reaktionspotential. Zeigt er sich aber so kraftvoll aufwärts, dass er auch die überlaufen kann, kommen dann nur noch 12500 und 12640 bevor die Chartlage wieder auf ‚positiv‘ wechselt. So das gestrige Fazit und ja was soll man sagen. Da strahlte nichts von 12335 / 12400, mit grünen Kerzen stelle er sich drüber erreichte 12460 und auch 12500 nur 12640 fehlten noch zum Abschluss.

Weit hat er es dazu nun aber nicht mehr. Die obere Channel-Kante liegt nun im Bereich von 12660 mittlerweile, das letzte Hoch an dem der Dax ein technisches ‚V‘ vollenden könnte liegt dann bei 12720. Alles noch erreichbar, solange er weiter stabil bleibt und sich Stück für Stück weiter nach oben arbeitet. Übergeordnet schaut es aber auch im Tageschart langsam nach dem Erreichen einer Zielzone aus. Ein Ausbremsen der Bewegung wäre daher nun denkbar, das würde sich darin zeigen, dass neue Hochs nur noch reingepresst werden, aber dann erstmal direkt wieder nach unten zucken, so wie das schon zum Donnerstag nun zu sehen war.

Um sich unten raus Spielraum zu schaffen, müsste unser Dax zwingend die 12490 / 12470 rausnehmen. Ohne ein Bruch dieser Unterstützung hat er oben bessere Karten sich weiter vorzuarbeiten. Bricht die 12490 / 12470 nach unten, wäre dann die 12400 nächster Support wo sich unser Kollege bereits wieder deutlicher hochdrehen dürfte. Sollte aber auch die fallen, wäre der Bereich um 12335 / 12270 dann super interessant zumindest für den Freitag um dort dann ins Wochenende zu gehen. So sehr wie sich viele aber zurecht reden dass der Dax fallen müsse, würde ich ja fast vermuten, dass er zum Freitag noch keine Gnade walten lässt und den Druck auf offene Short aufrecht erhält. Zu den scheinen würde ich auch einen 2. Put nun ergänzen, dann hätten die die lieber kleineren Hebel mögen, eine besser Auswahl. Bei den starken Bewegungen hier wird ja doch enorm viel Strecke aktuell immer zurückgelegt. Für Aufwärtsstrecken der GF5T97 (KO 11460) oder der GC4RU5 (KO 10820) und für Abwärtsstrecken der GF50HD (KO 12765) oder der GF2JYY (KO 13220).

Zusammenfassung für den Handelstag

In die Indizes wird weiterhin Geld reingepumpt vermutlich einfach weil das was vor der Wahl aus Sicherheit beiseitegelegt wurde nun weg muss und die Alternativen fehlen. Soll uns aber auch erstmal egal sein, technisch ist der Dax noch im Trend und kann auch zum Freitag weitere Hochs generieren. Erreichbar wären dabei noch 12640-12660 und 12720. Und darüber haben wir dann wieder positive Chartlage mit weiterem Anschlusspotential. Um das zu unterbinden müsste unser Dax hier so knapp um die 12600 einfach mal kehrt machen und Tieffolgen einstellen. Anfangen müsste er dabei mit der 12490 / 12470. Die müsste fallen um tiefere Ziele zu aktivieren. 12400 und darunter 12335 / 12270 wären geeignete Kandidaten. Aber er muss erst liefern. Tut er das nicht erwarte ich oben zwar langsam etwas Trendschwäche, aber weitere Hochs darf man da nicht ausschließen.

Dax Analyse Freitag, den 06.11.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 429 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.