DAX-Analyse zum Freitag, den 19.06.2020

Money Monkeys
 

So der große Verfallstermin im Juni steht nun an. Nun ist es so weit und gleich 3 verschiedene Terminprodukte verfallen auf unseren Dax. Aus dem Tageschart heraus kündigt sich bereits wieder Bewegung an, nur die Richtung, die muss er noch wählen. 🙂

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: unterhalb von 12270 abwärts, über 12330 aufwärts
  • Grundstimmung: Entscheidung ob 12925 oder 12000 steht unmittelbar bevor
Dax Analyse Freitag, den 19.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte unser Freund das dabei entstandene steigende Dreieck nach oben lösen und die 12435 aufknacken, wären dann 12500, 12560 und sogar auch 12640 und 12690 möglich gewesen. Zerhaut er die Kiste unten raus durch einen Bruch der 12300 sollte er sich wieder die 12170 / 12150 ins Spiel bringen und wenn die nicht halten, wären auch 12040 erreichbar gewesen. Bei aller Technik, sollte man zum Donnerstag aber eines nicht vergessen: Freitag ist großer Verfall! Soweit das Fazit vom Vortag.

Betrachtet man es im Detail, hat unser Dax im Nachthandel bereits das wichtigste abgearbeitet. So kippte er unterhalb von 12300 das Dreieck runter bis zur 12170 / 12150 und reagierte dort fachgerecht nach oben weg. Sogar soweit, dass wir selbst einen Ausbruchsversuch an der 12435 sehen durften, die selbst dann mal wieder nicht nachhaltig überwunden werden konnte. Wir von Geisterhand zimmerte es unseren Dax erneut von der 124XX kräftig nach unten zurück. Vielleicht sollte man statt Geisterhand aber auch einfach Hexenhand sagen? Immerhin ist nun zum Freitag der große Hexen-Sabbat, wie der große Verfall auch genannt wird. Dadurch bedingt, dass so große Interessen und Zwänge kurz vor Verfall herrschen und jeder noch seine Schäfchen ins Trockene holen will, bewegen sich die Kurse gerne mal wie verhext.

Damit kann man schon sagen, dass es denkbar wäre dass unser Dax zum Verfall zum einen unter 12435 bleiben soll und zum anderen über 12150 / 12170. Das sind die beiden Stationen die sich immer wieder die Klinke in die Hand geben. Damit bekommen wir eigentlich auch erst wieder frische Signale, wenn eines der beiden Niveaus weichen kann. Ein klein wenig riecht es aktuell nach der Unterseite, doch dort sollte man vorsichtig machen. Aus dem Tageschart kann man Herleiten (siehe Video-Erklärung dazu), dass aus dem Bereich um 12080 / 12100 durchaus auch eine richtig kräftige Rallye zünden kann, die dann für die Tage nach dem Verfall durchaus eine 13000 anvisieren würde.

Aber dafür müsste unser Dax die schon recht früh treffen. Bestenfalls noch vor 10:30 Uhr und dann auch ordentlich nach oben los knattern. Sollte er tiefer als 12100 fallen wäre hingegen dann 12040 und 11900 als nächstes an der Reihe. Steigen wir oben raus, z. B. auch per Aufwärtsgap, wäre oberhalb von 12330 bereits wieder mit 12435 zu rechnen, und wenn die dieses Mal nach gebrochen wird, dürften auch 12500 bis gut und gerne 12690 folgen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Der große Verfall steht nun an. Zum Freitag sollten daher durchaus noch ein paar verhexte Ausreißer eingeplant werden. Unterhalb von 12270 könnte unser Dax bis 12170 / 12150 eilen und diese sogar auch unterbieten. Gelingt das, ist bei 12100 / 12080 aber großes Augenmerk zu legen. Reagiert der Bereich nämlich knackig und direkt nach oben, kann unser Dax von dort durchaus eine kleine Rakete zünden, die auch genügend Treibstoff für einige Tage mehr hätte. Packt er die Drehung in dem Bereich aber nicht, würden dann 12040 und 11900 drohen. Schiebt er sich dann, oder auch schon eher per Aufwärtsgap über 12330, wären dann also 12435 im ersten und später auch 12500 bis gut und gerne 12690 erreichbar.

Dax Analyse Freitag, den 19.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 426 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.