DAX-Analyse zum Freitag, den 21.08.2020

Money Monkeys
 

Die Bären zeigten sich im Dax nun etwas präsenter zum Donnerstag, aber so richtig Bock hatten die hier nun auch nicht. Außer einem schönen Abwärtsgap ging da nun nicht sonderlich viel.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: zu schwach hochgekommen, könnte noch was kommen
Dax Analyse Freitag, den 21.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Wieder lag unser Dax eng an der 12900 / 12920 und wieder bekam er damit eine Vorlage sich zur 12750 / 12730 zu wühlen. Die 12750 war durch die untere Channel-Kante weiterhin ein interessanter Anlaufpunkt, der insbesondere zum Donnerstag für ordentlich Reaktion sorgen könnte. Insbesondere, wenn der Dax sie zum Vormittag erreicht und dann zum Nachmittag mit den Amerikanern wieder aufdrehen kann. Erreichbar wären dann im Rücklauf locker nochmal 12860, 12930 und 13000. Soweit der erste Teil des gestrigen Fazits. Endlich. Endlich hat unser Dax nun auch mal die untere Channel-Kante vollgemacht und damit formal auch sein kleines Korrekturmuster fertig gemacht, was uns hier über Tage nun auf die Nerven ging, sodass sich nun ab Freitag neue Trends formen können.

Ob Aufwärts oder abwärts, das wird nun zum Freitag entscheiden. Bei den KO-Scheinen würde ich allerdings trotzdem noch beim KB6GXB mit KO um die 13400 für Abwärtsstrecken und dem KB6NZK mit KO um 12460 für Aufwärtsstrecken bleiben und hier erst Anpassungen vornehmen, sobald der Freitag gerichtet hat. Als Richtmarken kann man sogar relativ leicht die beiden markantesten Punkte aus dem Donnerstag aufgreifen. Zum einen die 12900 auf der Oberseite, und zum anderen die 12750 auf der Unterseite.

Sollte unser Dax nun erneut per Abwärtsgap in den Handel starten und sich erneut unter 12800 legen, dürfte ein neuer Schuss nach unten folgen, der dann auch unter 12750 gehen müsste. 12730 könnte dafür aber vollkommen reichen. Prasselt unser Dax da aber volle Fahrt durch, würde dann die neue Trendbewegung unten raus starten mit Teilzielen bei 12640 und 12550. Bekommt unser Dax aus dem schwachen Start aber einen schnellen Konter nach oben geschossen, oder eröffnet gleich direkt über der 12900 könnte sich eine kleine iSKS im unteren Zeitbereich aktivieren, die kurzfristige Kursziele bei 13000 und 13050 / 13080 freisetzen könnte. Zerrt unser Dax also zum Freitag nach oben los (muss nicht schnell sein) könnte er sich sogar von der positiven US-Stimmung anstecken lassen und bis zum Tagesende durchsteigen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun endlich mal die untere Channel-Kante bei 12750 angelaufen. So schön das auch geklappt hat, wirkte die Reaktion davon weg aber nicht so ganz, wie als wolle man hier die 13000 nun stürmen. Schon fast verkümmert im Aufwärtsdrang hangelte sich unser Dax eher Seitwärts, was nun nochmal Chancen unten raus freigibt. Vielleicht braucht es erst noch einen erneuten schnellen Stoß zum Freitag unter die 12800 um sich schwungvoll nach oben zu lösen, ggf. sogar auch einen Stoß unter die 12750, vielleicht so bis 12730. Da unten sollte unser Dax dann aber nicht zu lange brauchen, sonst läuft er Gefahr auf 12640 und 12550 durchgegeben zu werden. Oben hat er da einen wesentlich leichteren Job. Letztendlich müsste er nur die 12900 rausnehmen und schwupps wären wieder Freiräume bis 13000 / 13050 gegeben mit kurzem Widerstand bei 12930 (Gapclose), der eingeplant werden muss.

Dax Analyse Freitag, den 21.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 406 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.