DAX-Analyse zum Freitag, den 24.04.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat sich nun genug die Plauze gekrault, nun hat der Bär hier wieder Hunger! Was erwarten wir für den heutigen Handelstag am Deutschen Aktienindex?

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: negativ
Dax Analyse Freitag, den 24.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte sich eine Vorlage geschaffen um auf der Oberseite für Überraschung zu sorgen. Sollte er sich per Stundenschluss über 10475 strecken, wäre durchaus ein Durchlauf von 10515, 10545, 10570 und 10600 möglich und umso schneller er die Marken überrennt, desto mehr Feuer könnte er oben raus dann aufnehmen . Tut er das aber nicht und bringt kein Feuer auf den Tisch, sollte ihm die über den Mittwoch gebaute Bärenflagge auf die Füße fallen. Soweit das Fazit von gestern. Trotz dynamischem Start zur Xetra-Eröffnung unten raus konnte sich unser Dax aber nicht durchkämpfen und scheiterte bereits an der 10350. Auch nach dem Peak zur 10600 und dem anschließenden Versagen infolge der Revision des Gilead-Medikament-Erfolges schafft es unser Dax nicht auf neue Tiefs durchzuschlagen.

Zum Freitag bin ich daher nun sehr gespannt ob der Herr denn hier nun wenigstens zum Wochenabschluss mal noch etwas Fahrt aufnehmen kann. Kann er das nämlich nicht, würde ich persönlich dann von 10430 bis 10530 eher nach einem Long Ausschau halten und wenn er sich über 10530 schiebt, sogar dann 10600 und alles was darüber liegt ins Visier nehmen. Ein dann erfolgender Ausbruch hätte gewiss dann schon Ziele die man bei 10880 / 11045 suchen darf.

Zeigt sich der Dax aber dann hier diese Woche endlich mal von der schwächeren Seite und fällt unter 10320 wäre wichtig, dass er nicht nur den Gapclose bei der 10280 setzt und wieder aufdreht, sondern dass er auch die 10230 attackiert und bis 10200 / 10180 durchläuft. Gelingt ihm das nämlich zum Freitag dürfte man sich nächste Woche durchaus auf Bewegung Richtung 10100, 9800 und 9550 freuen. Stellt er sich allerdings bloß oben raus (Tagesschluss >10600), wäre für nächste Woche eine Erholungsfortsetzung Richtung 11045 zu erwarten.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich in den Aufwärtsbewegungen gut nach unten ausgekontert bekommen, Verkaufssignale konnte er dabei aber noch keine setzen. Erst müsste er unter 10320 wegbrechen, dann könnte er 10230 und tiefere Kurse erreichen. Sollte er sich also zum Freitag über 10430 aufdrehen, sollte man ein Erreichen von 10530 nochmal einplanen. Schiebt er sich auch dort dann deutlich drüber, könnte er 10600 erreichen und sich damit eine sehr bullishe Vorlage für die nächste Woche bauen. Daher wird zum Freitag nun wichtig was zuerst fällt, die 10430 nach oben, oder die 10320 nach unten.

Dax Analyse Freitag, den 24.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.