DAX-Analyse zum Freitag, den 26.03.2021

Money Monkeys
 

Zum Donnerstag hat sich unser Dax mal richtig durchschwingen lassen. Erst das gewohnte Bild der letzten Tage inszeniert, dann richtig durchgeladen Sprung von der Mauer unten raus und am Ende dann doch wieder der Friede-Freude-Eierkuchen-Abschluss nach oben wie nach einem Bungee-Sprung.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15000, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: langsam zu oft schon unten gescheitert
Dax Analyse Freitag, den 26.03.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Bisher zeigte sich unser Dax im Rücklauf von 14800 durchaus noch sehr robust und versuchte sich sichtlich auf den letzten Zwischenhochs zu stabilisieren. Dabei sah es sogar schon so langsam nach einer Bodenbildung aus, die sollte sich dann aber erst noch durch ein erneutes Überwinden von 14600 / 14635 bestätigen (=Kaufsignal). Sollte ihm das gelingen, sind dann auch wieder 14690 / 14700 und auch 14750 möglich gewesen. Bleibt der aber da unten an seiner 14560 kleben, sollte es wackliges Terrain bleiben. Haut er sich dann per Stundenschluss mal unter die 14530 / 14520 ohne wie ein Dummer gleich wieder hochzuzerren, wären dann durchaus mal erste konstantere Schübe Richtung 14445, 14400 und auch 14335 wie 14280 / 14270 möglich gewesen. Sollte er damit dann anfangen, wäre das ja auch ganz nett, dann sollten aber in einer solchen Bewegung lange grüne Konterkerzen im Stundenchart nichts zu suchen haben, sonst würde das dann auch nur wieder nichts werden. So das Fazit von gestern.

Joar wo fängt man da an zu berichten?! Ich denke ihr habt ja eh alle live davor gesessen. Erst wurde das gewohnte Bild aus den letzten Tagen inszeniert, mit schwachem Start, dann Konter und im Anschluss wurden die sich siegessicher geglaubten einmal rausgeputzt. Unter 14530 drunter, ab zum ersten Ziel bei 14445 und zack kamen wieder grüne Kerzen rein im Stundenchart. Ohne die sollte das ja nichts werden und so kam es dann auch, wieder volle Fahrt zurück einmal auf Start und sogar etwas höher. Damit hat unser Dax einen weiteren Ausbruchsversuch unten ausgekontert und auch direkt gleich mal richtig auf den Tisch gehauen. Schaut man sich die Tageskerze im Tageschart an, könnte man meinen, der rennt zum Freitag direkt durch bis 14965 nun. Zwischendrin wäre um 14835 aber noch eine weitere wichtige Anlaufstelle, die man genau unter die Lupe nehmen sollte.

Haut sich der Dax nämlich von dort, oder auch direkt zum Start schwach nach unten, würde das nicht so ganz auf das Erwartungsbild passen. Im Grunde müsste der nach dem Kino vom Donnerstag nun ein Aufwärtsgap bringen und dann einfach oben raus weiter durchsteigen, nur kurze flache Rückläufe und immer weiter. Kommt stattdessen aber Schwäche, sollte man Vorsichtig agieren. Freitag können manchmal ziemliche Mistviechter sein und ich würde denken, dass sich da runter zu einige im Long-Versuch dann verlieren und unser Dax auf einmal wieder bei 14520 steht. Das wäre auf jeden Fall Überraschungsmomentum 😉 Daher passt ein wenig auf, wenn der sich doch schwächlicher im Handel oder nach Kontakt an 14835 zeigt. 14630 / 14600 wäre eine gute Anlaufzone, darunter folgen dann aber auch schon wieder 14560 und 14520. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13600 und MA5R6W KO: 13960 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 14995 und den MA442G KO: 15535.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Der Donnerstag hat nun zum gut was an Long-Positionen bereinigt, durch das starke Konter-Momentum von zu weit unten viele in den Short gelockt und nicht rausgelassen und zum anderen möglicherweise nun unten eine technische Bodenbildung abgeschlossen. Wenn diese Ansicht nun mehrere große Marktteilnehmer annehmen, dürfte unser Dax direkt mit Aufwärtsgap gleich ein paar weitere Stufen hochgehoben werden. Zunächst 14750, dann 14835 oder sogar auch 14965 wären dabei erreichbar und das auch bis zur letzten Minute durch, so wie Freitage manchmal einfach halt sind. Sollte der Kerl aber Schwäche zeigen, oder direkt nach 14835 wie ein Stein umkippen, wäre 14630 / 14600 eine gute Unterstützungs- und Rücklaufzone. Alles was aber tiefer geht, muss man kritisch werten und dann auch mal den Donnerstag ausklammern. Schwingt der sich zum Freitag nämlich nach unten ein, würde er eindeutig das Überraschungsmomentum dann auf seiner Seite haben. 14560 und 14520 wären dabei durchaus realistisch und wenn nicht gar zu kurz gegriffen. Also passt schön auf, wie der sich so in den Tag begibt.

Dax Analyse Freitag, den 26.03.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 382 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

2 Kommentare zu DAX-Analyse zum Freitag, den 26.03.2021

  1. Das einzige was mich stört ist die Forumulierung „unser Dax“. Das ist fürchterlich, anbiedernder Bild-Zeitungs Jargon. Sehr populistisch und wertet Sie persönlich ab.
    Fachlich gefällt mir Ihre Analyse. Werde sie vorerst wegen dieser Formulierung nicht mehr lesen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.