DAX-Analyse zum Freitag, den 29.01.2021

Money Monkeys
 

Und platsch! …. Da konnte unser Dax die schön impulsive Welle dann recht unerwartet nicht für sich nutzen und stieß sich nun aus der Flagge unten raus. Technisch betrachtet nun ein Trendumkehrsignal.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: negativ, wenn er außerhalb des Channels bleibt
Dax Analyse Freitag, den 29.01.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte unser Dax zum Mittwoch Stück für Stück, sehr zäh und träge wieder runter kleckern sollte er bestimmt noch unter den Bereich um 13860 / 13800 drunter fallen, wo hoch zu dann für alle klar war: jetzt steigt er aber. Das hieß ich würde bei Abkleckern durchaus auch ganztägig dann mit Erreichen von 13860, 13800 und eher auch dem Bereich zwischen 13760 und 13670 rechnen. Auch die 13730 und 13700 waren recht nett. Auf der anderen Seite sollte ein kräftiger Stoß durch die 13960 / 14000 Chancen oben bieten. So das Fazit von gestern. Den Stoß über 13960 wollte er nicht bringen, nicht mal im Ansatz. Stattdessen drehte er sich ein und kleckerte Stück für Stück runter bis er so viel Gefallen an den ganzen Long-Positionen fand die man ihm zuschmiss, dass er mal kurz unten eskalierte.

So und dabei ist ihm nun etwas die Hose im Schritt gerissen. Schaut man sich das Ganze auf Stundenebene nun an, ist recht klar erkennbar, dass der nun aus dem Channel rausgefallen ist und auch drunter geschlossen hat. Das Verlassen eines grundsätzlich bullishen Trendfortsetzungsmusters ist durchaus als kritisch zu sehen. Bekommt der das Donnerstag nicht gehalten und rutscht weiter leitet er damit nun einen Trendwechsel ein und der hätte dann nicht nur Ziele um 13050 sondern durchaus auch tiefer. Wichtig wird aber erstmal der Start, kann der sich über 13500 halten und hoch pressen, sollte man noch nicht zu früh die Shortflinte rausholen. Denkbar wäre, dass der sich dann erstmal versuch an die 13570 zurückzukämpfen und darüber dann wieder 13670 und 13725 / 13750 anzurennen.

Werbung

Bleibt der dann zwischen 13500 und 13725 / 13750 kann der da schön rumpendeln. Zeigt der aber richtig Schwäche und wuchtet sich unten weiter unter der 13500 raus, dann klappen die ganzen tieferen Ziele auf. Station 1 bei 13445 hat er nachbörslich bereits gesehen. Darunter folgen dann 13300 und 13250, tiefer dann 13180 und letztendlich die Zone um 13100 / 13000 die ja Ende letzten Jahres wochenlang nach oben verteidigt wurde. Sicher auch für eine Reaktion dann gut, aber auch durchaus schon zum Donnerstag erreichbar. Für Aufwärtsstrecken bleibt der GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken wechseln wir nun den GH0G6Q KO 14045 neu ein und lassen den GD5BCP KO: 14480 aber noch weiter drin.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Der Donnerstag ist im Dax meist der Handelstag mit der meisten Bewegung in der Woche. Wird also sicher wieder lustig 🙂 Auf Stundenebene ist unser Dax nun aus dem Channel gefallen und triggert damit nun eine größere Trendumkehr an. Zeigt er sich also auch zum Donnerstag schwach, sind unten durchaus schon 13445, 13300, 13250, 13180 und die wichtige Zone zwischen 13100 und 13000 erreichbar. Gelingt es ihm aber die 13500 hier zu verteidigen, wird er sicher den Tag nutzen und um die Channelkante bei 13570 kämpfen. Dafür dürften wir ihn dann sicher auch mal mit einem Ausflug zur 13670 nochmal sehen und bestimmt sogar auch bis zur 13730 / 13750 ran. Dort könnte er dann allerding wieder deutlicheren Gegenwind ins Gesicht bekommen.

Dax Analyse Freitag, den 29.01.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Werbung

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Datenschutz
Wir, Trading-Treff Media GmbH, c/o Quadriga Communication GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Trading-Treff Media GmbH, c/o Quadriga Communication GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.