DAX-Analyse zum Freitag, den 29.09.2023

Money Monkeys

Auch zum Donnerstag konnte unser Dax den doch eher positiveren Eindruck mitnehmen und sich wieder ein paar Punkte zurückkämpfen. Nun steht der letzte Handelstag im September bevor und damit auch der letzte im statistisch schlechtesten Quartal des Jahres.

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16599, 16490, 16365, 16285, 16230, 16080, 15980, 15700, 15445, 15380, 15115, 15045, 15000, 14815, 14690, 14180

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: unterhalb von 15300 abwärts, darüber aufwärts
  • Grundstimmung: negativ
Dax Analyse Freitag, den 29.09.2023
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Unser Dax bewegte sich im Abwärtstrend weiter abwärts, wurde aber deutlich träger von Tag zu Tag. Nachdem nun das nächste Ziel von unserer Liste bei 15150 / 15120 abgearbeitet wurde hatte er schon mal wieder ordentlich gegen den Wind geschlagen. Sollte er diesen Schwung auch zum Donnerstag nutzen und sich über 15300 zurückkämpfen wären darüber dann 15360 und 15430 die nächsten Ziele gewesen. Doch galt Vorsicht, da die Chartsituation noch immer als negativ einzustufen war, was bei Fehlsignalen schnell auch auf 15000 hinauslaufen könne. So fas Fazit von gestern.

Doch ein bestätigtes Fehlsignal wollte unser Dax noch nicht geben und verwandelte stattdessen den Schluss über der 15300 dann mit Erreichen der 15360. Macht er so weiter dürften dann am Freitag 15430 / 15460 angesteuert werden. Dort notiert einiges, wie auch der Abwärtstrend seit dem September-Hoch. Sollte er dort deutlicher abprallen, wären unten dann nochmal 15300 / 15280 erreichbar. Die Zone sollte dann allerdings besser halten, da sonst auch die Tiefs der letzten Tage nochmal unter Beschuss kommen.

Würde unser Dax allerdings die 15430 / 15460 oben einfach überrennen, könnten schon erste Jahresendrallye Fantasien aufkommen, die dann schnell auch kurzfristige Euphorie bis 15630 oder gar 15710 zulassen würden. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der GZ20PU KO 13455 und für Abwärtsstrecken der GX7CQE KO 16960 sowie der JQ8923 KO 19070.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat auch am Donnerstag wieder deutliche Entspannungsignale gesendet. Mit dem Abarbeiten der 15360 fehlt nun oben eigentlich noch die 15430 / 15460. Dort notiert aktuell auch der Abwärtstrend seit September-Hoch. Bekommt er den raus, würden sogar wieder 15630, 15710 und höheres greifbar werden. Stößt er sich aber ab ist unten bei 15300 / 15280 ein schöner Support-Bereich entstanden der gut nach oben verteidigen kann. Erst wenn der nun wieder bricht, würden wir unten wieder auf neue Tiefs und die 15000 zielen können.

Dax Analyse Freitag, den 29.09.2023

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1135 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.