DAX-Analyse zum Freitag, den 30.10.2020

Money Monkeys
 

Zum Donnerstag hat unser Dax nun einen Grundstein für eine Erholung gelegt. Sowohl die deutlichen Kaufstränge von 11450 als auch der dabei entstandene Doppelboden bieten nun durchaus auch mal Chancen auf der anderen Seite..

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: Stabilisierung erkennbar
Dax Analyse Freitag, den 30.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte eine interessante Station erreicht von der aus langsam durchaus wieder technische Gegenreaktionen starten können. 11500 – 11300 ist über die größeren Zeiteinheiten als systemrelevant anzusehen gewesen. Zeigt unser Dax also zum Donnerstag grüne Kerzen, sollte man nicht plötzlich mit Shorten anfangen, wenn man die letzten Tage nur zugeguckt hatte. Denkbar wäre durchaus, dass der sich in einer ersten Erholungswelle bis 11800 / 11830 vorkämpfen kann und später sogar bis 12040. Bringt er aber keine grünen Kerzen wären unten die nächsten Ziele dann bei 11340 und 11260 gewesen, und unter 11260 dann bei 11100 bis knapp unter die 11000 drunter. So das gestrige Fazit. Zwar hat man deutlich erkennen können wie unser Dax nun versucht hat von den Tiefs wegzukommen, aber oben raus fehlte noch etwas die Zuversicht.

Somit ist das Erholungsziel der ersten Welle bei 11800 noch offen und auf dem Zettel. Gelingt es unserem Dax also nochmal die 11650 / 11660 nach oben rauszunehmen, sollte man schon nochmal Versuche an die 11715 und 11770 / 11800 einplanen. Sollte unser Dax gar höher durchsteigen, wären dann 11900 und darüber dann 12040 noch drin. Ich finde schlecht hat sich unser Dax am Donnerstag nicht geschlagen, da waren durchaus mal wieder richtig kräftige Züge zu sehen und selbst die Abendkorrektur wirkte rückblickend eher flach im Vergleich zum vorherigen Anstieg.

Trotzdem dürfte zum Freitag alles was unterhalb nun nicht nach Stärke aussieht, und damit meine ich dann durchaus schon einen Start unter 11550, eher Richtung neuer Tiefs anklingen. Vielleicht reicht ihm dabei schon ein kurzer Schlag auf 11350 um sich von dort dann nochmal zu versuchen. Geht er tiefer sind 11260 weiter wichtig und darunter dann 11100 / 11000. Die KO-Scheine von gestern bleiben gültig. Für Aufwärtsstrecken der GC4RU5 mit KO bei etwa 10820 und für Abwärtsstrecken der GF5GBS mit KO bei etwa 12200.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Donnerstag hat sich unser Dax wirklich bemüht ein Fundament für eine Erholung zu legen. Gelingt es ihm nun, sich über 11650 / 11660 zu etablieren, sind durchaus dann langsam mal erste Ergebnisse der Erholungswellen zu erwarten. Ziel Nummer 1 wäre dabei die 11770 / 11800, geht er höher folgen dann 11900 und 12040. Mühe hat er sich zum Donnerstag jedenfalls gegeben, würde mich nicht wundern, wenn die auch belohnt wird. Zeigt sich unser Kumpel aber recht schwach und startet auch unter 11550 / 11535 rein, wäre denkbar, dass er versucht nochmal unten um 11350 etwas Schwung zu holen. Die Marke wäre jedenfalls gut geeignet ordentlich nach oben anzuschieben. Geht unser Freund aber bei 11350 mit roten Kerzen durch, ohne dort auf grüne Kerzen aufzudrehen, sollten noch 11260 bis sogar 11100 / 11000 eingeplant werden. So von dem was er Donnerstag gezeigt hat, würde mich ein Fortsetzen des Erholungsversuches aber nicht wundern.

Dax Analyse Freitag, den 30.10.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 352 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.