DAX-Analyse zum Mittwoch, den 01.04.2020

Money Monkeys
 

So lieber Dax, dann wähle mal eine Seite. In die Mitte vorgelegt hat er sich ja nun. Da könnte ein Initial-Gap durchaus schon die Richtung weisen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: unter 9400 negativ, über 10000 positiver
  • Tendenz: oberhalb 9400 aufwärts, darunter Risiko
  • Grundstimmung: wenn 10000 fällt wäre viel geschafft
Dax Analyse Mittwoch, den 01.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax steckte weiter in einer Seitwärtsbewegung fest die erst mit Unterschreiten der 9400 oder mit nachhaltigem Überbieten der 10000 gebrochen werden konnte. Es war daher durchaus denkbar, dass der Dax den lieben langen Tag wieder nur zur Seite pendelt. Über 10000 sollte er aber Chancen bis in die Zone um 10200 / 10310 / 10430 haben. Vergeigt er es hingegen und kickt unten raus, war die 9700 / 9650 für mich ein wichtige Rücklaufbereich. Dreht der Dax dort wieder auf kann er locker 10000 nochmal erreichen, fällt er aber durch, drohen nochmal 9400 / 9370. So hieß es im gestrigen Fazit und im Grunde brauchen wir da gar nicht mehr viel schreiben denn der steckt noch mitten im Programm.

Die 10000 wollte ihm oben zum Morgen einfach keine Flügel verleihen und so stieß sich der Dax an den vorherigen Hochs und purzelte zurück bis schlussendlich sogar auf die genannte 9700 / 9650. Dort gelang ihm bereits eine erstes Aufdrehen bei dem schon eine 9950 erreicht werden konnte. Nur die Amerikaner zogen dann etwas zu sehr nach unten durch, sodass unser Dax nicht weiter kam. Nun wird spannend, wie er sich zum Mittwoch-Vormittag und damit vor allem auch zum Monats- und Quartalsauftakt schlagen kann. Kommt Geld rein, fließt Geld raus?! Das wird ein wirklich spannender Tag.

Oben möchte ich allerdings eine 9950 sehen. Vorher traue ich ihm nicht viel zu. Gefallen hat mir schon, wie die Abwärtsbewegung vom Dienstag so abflachte auf Stundenebene. Das ist eine schöne Vorlage um aufzudrehen, aber genau dieses Aufdrehen, das möchte ich dann jetzt erst sehen. Schafft der das, sind dann gut und gerne auch 10200 / 10300 erreichbar. Schafft der es aber nicht und grätscht hier gar weiter nach unten wäre in meinen Augen der Bereich um 9550 / 9480 dann nochmal wichtig und darunter heißt es dann Winke Winke Erholung, denn dann taucht unser Dax wieder technisch in den Panik-Bereich ein, was sicherlich weiter Verkäufe nach sich ziehen würde und damit noch mehr Druck nach unten.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax steckt noch immer in der Range fest. Die Abwärtsbewegung vom Dienstag konnte allerdings schön abflachen. Eine gute Vorlage um nun nochmal hoch anzusetzen. Ich möchte dafür aber zwingend auch ein Überbieten der 9950 sehen, als Kraftbeweis. Schafft der das sind auch 10200 / 10300 möglich. Packt der das aber nicht und grätscht uns rote Kerzen rein, wäre eine 9550 / 9480 unten durchaus erreichbar. Alles was unter 9400 geht wäre dann sogar mit extremer Vorsicht zu genießen, da dort wieder der Panik-Modus auf ON geht.

Dax Analyse Mittwoch, den 01.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Video zur Analyse

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 165 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.