DAX-Analyse zum Mittwoch, den 03.02.2021

Money Monkeys
 

Zunächst bitte ich die Chart-Qualität zu entschuldigen. Mir wurden am Wochenende sämtliche Charts zerstört. Um nun nicht mit komplett nackigen Charts zu arbeiten, habe ich daher per Handzeichnung das wesentliche in den gestrigen Chart-Bildern ergänzt und gekennzeichnet.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: Schreibe unten noch nicht ab, Risiko liegt glaube aber erstmal wieder oben
Dax Analyse Mittwoch, den 03.02.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Wichtig sollte für Dienstag werden, wie der Dax reinstartet. Hoch in die 13720 / 13730 rein, wäre nicht ungewöhnlich. Knallt der von dort runter, sollten erstmal 13650 und 13570 gut Unterstützungsbereiche sein. Den Rest könnte er sich dann für später aufheben. Startet er sogar direkt unten raus, ohne die 13730 abzuholen, wären 13570, 13500 und 13425 leicht erreichbar gewesen. Um das zu verhindern hätte er wirklich direkt durch die 13730 durchrennen müssen. Das sollte dann Stärke demonstrieren und 13800, 13860 und sogar 13900 in Schlagweite bringen. So das Fazit von gestern. Was sahen wir, guten Start, direkt durch die 13730 durch und dann weiter zur 13800 und 13860. An der pausierte er dann in den Abend um sich wahrscheinlich die 13900 für den Nachthandel aufzusparen.

Damit bekommt der Mittwoch nun eigentlich genau die gleiche Ausgangslage wie der Dienstag. Sogar das Intraday-Bewegungsmuster vom Dienstag ähnelte dem bullishen Vortag und das kurz vor der Abwärtstrendkante seit 14100 die nun so bei 13900 / 13920 zum Greifen nahe ist. Bricht unser Dax diesen Trend nun zum Mittwoch würde das erhebliches Potential auf der Oberseite öffnen. Zunächst wären dann bestimmt 14020, später dann 14090 drin. Dort könnte unser Dax sein Gap closen und erstmal wieder etwas zur Seite notieren. Schlägt er aber gleich drüber wären dann direkt wieder Zielbereiche um 14180 bis 14270 aktiv. Allerdings sollte man die Rosa-Rote-Brille nicht bedingungslos einfach auf die Nase setzen. Erstmal muss er ja den Abwärtstrend auch nachhaltig knacken.

Sollte er das nicht packen, oder aus dem Bereich um 13950 / 13920 einfach nach unten wegdrehen, würde ich Rückläufe auf 13860 und 13800 / 13760 einplanen. Tiefer würden dann zum Mittwoch insbesondere 13730 / 13720 und 13650 relevant werden. So ein bisschen wäre das auch meine favorisierte Route, erst oben Ausbruch antäuschen über 13950, dann eindrehen zur 13860, zucken, weiter zur 13800 und dann rein in die 13730 / 13720. Das könnte ich mir technisch gut vorstellen. So ungläubig wie die meisten aber weiter steigenden Notierungen gegenüberstehen und auch eher auf der Short-Seite Mut suchen, würde mich das auch echt nicht wundern, wenn der direkt zum Gapclose bei 14090 noch durch jagt unser Dax. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken der GH0G6Q KO: 14045 und der GD5BCP KO: 14480.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax nutzt weiter das über Montag aufgebaute Überraschungsmomentum. Stellen sich ihm da nun zum Mittwoch nochmal private Shorts in den Weg wird der wohl kurzen Prozess machen und gleich noch das Gap bei 14090 closen. Aufpassen muss man aber trotzdem am Abwärtstrend seit dem 14100er Hoch. Der liegt nun so um die 13920 herum. Denkbar wäre schon, dass er sich da knetendämlich anstellt. Rutscht er dann dort weg und kippt auf 13860 zurück, könnte sich auch leicht ein längerer Rücklauf freisetzen, der dann bis 13800 und 13730 / 13720 durchzieht. Die Zone wäre auch ein interessanter Anlaufpunkt, wenn unser Dax schon direkt VOR der 13900 noch scheut und unten raus loslegt. Dann würde ich allerdings eher den Gapclose bei 13650 anpeilen. Aber ja, dafür muss er auch erstmal runter zu losziehen. So wie die Leute schon wieder mit dem Kopf gegenstehen riecht mir das eher nach oben.

Dax Analyse Mittwoch, den 03.02.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 426 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.