DAX-Analyse zum Mittwoch, den 03.06.2020

Money Monkeys
 

Die 200-Tagelinie war schon zum Dienstag nicht mehr weit weg, nun ist sie schon zum Greifen nahe. Ein durchaus starkes Bild was unser Dax hier die letzten Tage abliefern kann.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: sehr interessanter Bereich hier oben, aber noch keine Umkehranzeichen
Dax Analyse Mittwoch, den 03.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax befand sich oberhalb von 11800 weiterhin in einem recht attraktiven Bereich, aus dem sich auch wieder Gegenwind lösen kann. Aktuell sahen wir diesen aber noch nicht. Überläuft unser Dax die 11935 und arbeitet sich weiter hoch waren dann 12040 und die 200-Tagelinie bei 12115 erreichbar. Darüber wären dann 12270 und 12370 als Anspringpunkte für eventuell einsetzende Trendbeschleunigungen auszumachen. Soweit das Fazit von gestern.

Die 11935 wurde nach kurzem tiefen Start dann nach oben überlaufen und reichte bis zur 12040 durch. Die 12040 hat uns dann den halben Tag aufgehalte wurde dann aber zum Abend auch überlaufen, sodass bereits weitere Ziele oben aktiviert wurden. Um es ganz konkret zu machen, dann die 200-Tagelinie bei 12115. Im Xetra-Chart, also dem der nachrichtenseitig häufiger aufgegriffen wird, ist die 200-Tagelinie bei 12106 anzutreffen. Sollte unser Dax von der 200-Tagelinie deutlicher nach unten abprallen, so wären dann der erste Rücklaufbereich und damit auch eine Long-Marke bei 12040 auszumachen. Fällt er tiefer wären dann 11900 recht interessant und darunter dann die 11830 / 11800.

Sollte er sich aber oben raus durchdrücken, wären sogar noch 12270 und 12370 erreichbar. Oft sehen wir tatsächlich, dass dem Dax ein überwinden der 200-Tagelinie glückt, sodass die Nachrichtenblätter freudig schreiben können, das der Markt sehr stabil ist und Aktien nun die einzig richtige Wahl seien. Gerne sind solche Kopf-Umdreher-Momente dann auch gerne mal ein paar Trendwechsel-Tage. Aber solange wir da noch keine rote Tageskerze sehen, sollte man da noch nicht zu viel erwarten und im Zweifel noch mit dem Trend denken. Letztendlich würde sich mit überwinden der 12100 dann sogar noch Raum bis unter den Dreifachboden bei 12850 öffnen. Sicher auch nochmal eine recht reizvolle Strecke, wenn er denn den Druck aufrecht halten kann.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax befindet sich weiterhin in einem recht attraktiven Bereich, aus dem sich auch wieder Gegenwind lösen kann. Solange der aber noch nicht kommt heißt es geduldig bleiben und im Zweifel für den Trend zu denken. Steigt unser Dax noch weiter ist dann 12105 / 12115 erreichbar. Steigt er darüber hinaus noch an, sind die nächsten Punkte bei 12270 / 12370 auszumachen. Ein Tagesschluss über der 200-Tagelinie wäre jedenfalls keine Sonderheit, sondern signalseitig wichtig eigentlich. Als Rückläufe und Abstoß-Bereiche bietet sich unten primär 12040 an um unseren Dax wieder hochzudrehen. Darunter wären dann 11900 und 11830 / 11800 noch möglich, ein deutliches Unterschreiten der 12040 wäre allerdings schon eher mit Achtung im Sinne einer möglichen Trendumkehr zu werten.

Dax Analyse Mittwoch, den 03.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 184 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.