DAX-Analyse zum Mittwoch, den 07.10.2020

Money Monkeys
 

Zum Dienstag musste sich unser Dax aber gut was einfallen lassen damit er noch in der gemalten Morgenroute bleibt, also musste Trump ran und die Kiste einmal halb versenken 😀 .. Nun also: rette sich wer kann?!

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: rechne mit Trendformung zum Mittwoch, schliße dabei oben aber nicht aus
Dax Analyse Mittwoch, den 07.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die ersten Hürden die bei 12800 und 12860 / 12870 lagen wurden bereits überboten sodass nun zum Dienstag Platz auf 12920 / 12940, 13000 / 13020, 13060 und sogar schon 13110-13150 bestand. Sollte er schwach reinstarten war mit Stundenschluss unter 12840 nochmal etwas Platz für einen Schwungholer auf 12800 und sogar 12750 / 12730 denkbar, alle drei Bereiche, also auch 12845 / 12840 waren dabei aber super Unterstützungen die unseren Dax auch leicht wieder hochdrehen und in die Aufwärtswelle pressen könnten. Kritisch sollte es erst werden, wenn unser Dax richtig markant bedrohliche rote Stundenkerzen wirft, oder sich unter 12700 zurückfallen lässt. Und solange nichts von beidem eintritt sollte man sich wohl im Short besser noch nicht verausgaben und unseren Dax oben noch etwas Geleit geben. So das Fazit von gestern. Wir sahen einen schwachen Start, wir sahen die 12800, verpassten die 12750 drehten im Unterstützungsbereich auf, knackten die 12920 / 12940 und DANN kamen auf einmal die bedrohlichen roten Stundenkerzen.

So diese Kerzen haben in einem Aufwärtsimpuls der eine Flagge brechen soll nichts zu suchen, aber auch wirklich gar nichts, sodass sich die Stimmung der letzten Tage zum Mittwoch nun durchaus drehen könnte. Man darf ihn in so einer Situation gewiss nicht abschreiben, aber wenn unser Dax hier nun dran bleibt und die Schwäche aufrecht hält dürfen wir durchaus wieder Ziele um 12700 / 12695, 12640 wie auch 12570 und 12470 in den Mund nehmen. Sollte er also die Schwäche aus dem Dienstag mit durch die Nacht tragen kann ich mir kaum vorstellen, dass unser Xetra da mit Kauflaune in den Tag startet, der wird dann wohl auch erstmal Deckung suchen und sich vielleicht in eine kleine Range oder in ein Dreieck flüchten. Das wäre zumindest recht typisch.

Gefährlich wird die Situation aber, wenn unser Dax den Moment der vorgetäuschten Schwäche hier nur nutzt um oben freier davon zu kommen. Sollte er nämlich die Rücklauf-Level bei 12890 und 12925 überrennen und direkt zum Ursprung der Abwärtsbewegung bei 12960 die Schwäche hier auskontern, vielleicht sogar mit kleinem Aufwärtsgap, dann sollte man aber sicherheitshalber auch mal einen glatten Durchschuss durch die 13000 mit einplanen. Dann könnten da recht direkt auch 13060, 13110 oder gar gleich 13150 angesteuert werden. Die Scheine würde ich heute aber dennoch so belassen wollen. Für Aufwärtsstrecken den GC6UES mit KO bei etwa 11940 und für Abwärtsstrecken den GF2JYY mit KO bei etwa 13260.

Zusammenfassung für den Handelstag

Also kann man zusammenfassen, dass unser Dax zum Mittwoch durchaus Potential hat richtig im Karton zu rumpeln. Startet er oben raus in den Handel, kann er sich mit Shorts aus dem privaten Sektor bewerfen lassen und einen nach dem anderen Aufsaugen um sich hoch bi 12890, 12925, 12960 zu saugen und dort könnte dann der Korken krachen und sich eine Ausbruchsbewegung bis 13050, 13110 oder sogar 13150 schon lösen. Nach solchen Fladen im Chart sieht man derartiges recht oft. Unten raus wird das Ganze aber nicht minder gefährlich, wenn auch sicher etwas mehr im privaten Bereich nach dieser News nun erwartet. So und was macht der Dax, wenn alle zu gut vorbereitet sind, er eiert einfach komisch rum. Als Ziele würde ich also unten schon 12700 / 12695, 12640 wie auch 12570 und 12470 sehen, wenn er weiter Schwäche zeigt, aber stellt der sich nur runter und zickt zur Seite, sollte man eher ein Dreieck oder irgendwelches Geschiebe einplanen, bis die Amerikaner dann am Nachmittag auflösen.

Dax Analyse Mittwoch, den 07.10.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 399 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.