DAX-Analyse zum Mittwoch, den 08.04.2020

Money Monkeys
 

Joar, da schnappten sich die ersten bereits die Fallschirme und verließen auf luftiger Höhe die Kiste. Kam schon etwas Nervosität dann zum Abend auf.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: noch positiv oberhalb von 10000
  • Tendenz: seitwärts/abwärts, oberhalb von 10300 dann wieder aufwärts
  • Grundstimmung: schmaler Grat, darf man aber oben raus noch nicht abschreiben
Dax Analyse Mittwoch, den 08.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Weitere Hochs sollten zum Dienstag nun eingeplant werden, da sich unser Dax direkt im Ausbruch befand. Ein Erreichen von 10310, 10430 und sogar 10800 / 11000 war dabei möglich. Rücklaufpunkte die ihn dabei unterstützen sollten lagen bei 10150 und 10060. Soweit die wichtigen Punkte aus der gestrigen Analyse. Oben raus haben wir zum Dienstag sogar nochmal richtig Dampf gesehen. Da war ordentlich Pfeffer drin. Die 10310 wurden erreicht, die 10430 ebenso und darüber hinaus sogar noch das obere Tagesband bei 10590.

In unserer Tagesroute hatten wir im Chart durchaus vorgesehen, dass sich dieser aus dem Bereich um 10430 dann langsam wieder runter schieben könnte. Eine Rücklauf auf die Unterstützungsbereiche um 10150 und 10060. So gesehen war es gar nicht so abwegig, dass sich der Dax nach einer morgendlichen Action zum Dienstag dann etwas sachter abkippen lassen sollte. Trotzdem fühlte sich das etwas deutlicher an, etwas erschöpfter und ängstlicher, als man das sich am Vortag so vorgestellt hatte. Daher wird es nun wichtig hier nicht Hals und Kopf zu verlieren und bei klarem Verstand zu bleiben. Gelingt es unserem Dax nämlich oberhalb der Unterstützungszone von 10150 / 10060 nun wieder aufzudrehen und sich oberhalb von 10300 zu etablieren, dürfte man eine Fortsetzung des Ausbruchs noch einkalkulieren. Wichtig und signalgebend wäre dafür aber ein Überwinden von 10300. Schafft er das und schiebt dann auch wieder hoch zur 10450 wäre zumindest der Rücksetzer sachgerecht ausgebeult und wieder etwas mehr Zuversicht im Markt.

Sollte unser Dax zum Mittwoch aber so gar keine grüne Kerze in den Chart zaubern gilt es vorsichtig zu sein. Insbesondere durch das extrem große Gap von der 9527 weg gehend hätte er im Grunde jetzt eine deutlich erhöhte Fallhöhe. Sollte also der Support nicht halten und unser Dax auch unter die 10060 rauschen und dann auch unter 9900 tauchen müsste man sogar mit einem Gapclose an der 9527 rechnen. Solange die Stundenkerzen rot bleiben, sollte man gewiss nach unten die Fantasie offen lassen. Entpuppt sich die Geschichte hier nur als Fehlausbruch oben mit erfolgreicher Short-Bereinigung, dürften da schnell weitere Abgaben dann folgen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag hat unser Dax nun mal einen Rücklauf in die steile Aufwärtsbewegung geschlagen. Dabei ist er leider nicht so sanft geblieben, dass man hier von Stabilität sprechen kann. Ein wenig hat sich unser Dax nun schon eine Flanke unten raus aufgerissen. Ich würde das trotzdem noch nicht zu voreilig verurteilen, denn der Rücklauf war so letztendlich durchaus erwartet und zwar runter bis 10150 / 10060. Sollte der Dax also im Rücklaufkorridor wieder nach oben drehen, würde er über 10300 ein erstes kleines Stabilisierungszeichen setzen. Schafft er es dann an die 10450 zurück, wäre die Marktstabilisierung gelingen. Bleibt unser Freund aber auf Stundenebene zum Mittwoch rot, sind 10150 / 10060 erreichbar und darunter dann 9920, 9730 und sogar 9630 und 9527 (Gapclose).

Dax Analyse Mittwoch, den 08.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

 

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.