DAX-Analyse zum Mittwoch, den 08.07.2020

Money Monkeys
 

Da fehlte unserem Dax irgendwie am Mittwoch nun der Boden unter den Füßen. Trotz stabiler Vorlage am Vortag konnte sich unser Dax nicht gut halten und kippte hier nun mal wieder deutlicher ab.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: zentaler Rücklaufbereich im Fokus
Dax Analyse Mittwoch, den 08.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte unser Dax zum Dienstag nochmal Schwäche zulassen, waren neue Tiefs unter dem Montag recht leicht möglich 12640 / 12600 stellten dabei eine zentrale Unterstützung dar. Lässt er diese fallen, waren Rücksetzer auf 12500 / 12480 und auch 12430 / 12400 anschließend denkbar. Soweit der relevante Part aus dem gestrigen Fazit. Unser Dax zeigte Schwäche, rutschte auf 12640 / 12600, ließ die fallen und rannte weiter Richtung 12500 / 12480 erreichte diese aber noch nicht.

Beendet hatte unser Dax den Dienstag nun mit einem kleinen Doppelboden, der steht aber direkt schon zum Abschuss bereit, wenn unser Dax tiefer reinstarten sollte. Schafft der also gleich ein Abwärtsgap, wäre der Bereich um 12500 / 12480 dann direkt schon die erste Unterstützung. Dort müsste er eine schnelle Umkehr reinknallen und sich wieder über 12540 drücken, dann wären noch Anschluss-Potentiale bis 12600 / 12640 drin. Und über 12640 würde unser Dax vermutlich ohnehin wieder 12750 anpeilen, auch für den Fall, dass er bspw. einfach direkt nach oben losstartet.

Sollte unser Dax aber weder die Unterstützung bei 12480 nutzen, noch stark rein kommen, reißt er sich am Mittwoch schein ein kleines Fenster auf, bei dem dann eigentlich nur 12320 und 12150 noch interessant wären. Daher dürfen wir sehr gespannt sein, wie der Kollege in den Handel startet. So wie er jetzt steht müsste eigentlich spätestens nach Xetra-Eröffnung schon eine Tendenz und Orientierung dann ableitbar sein.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax kommt nun mit einer schwachen Vorlage in den Mittwoch rein. Damit liegt das Überraschungsmoment dann auf der Oberseite. Da die letzten Tage viele oft verkehrt im Markt standen, sollte man daher aufpassen, dass man oberhalb von 12540 nicht zu verbissen auf der Shortseite agiert. Unser Dax könnte dann nämlich wieder bis 12600 / 12640 hochlaufen und darüber dann sogar wieder bis 12750. Bleibt er aber unter dem kleinen Doppelboden aus dem Dienstag, sind unten 12480 und dann der super wichtige Bereich um 12435 / 12400 erreichbar. Von dort müsste man schon deutlichere Gegenbewegungen mit einplanen. Kommen die aber nicht, dürfte der Dax bis 12320 und wahrscheinlich sogar wieder 12150 (200-Tagelinie) durchgereicht werden.

Dax Analyse Mittwoch, den 08.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.