DAX-Analyse zum Mittwoch, den 09.09.2020

Money Monkeys
 

Der Sack Reis ist nun von der Karre gefallen und schon fast wie in einem guten Alarm für Cobra 11 Streifen mit einer gigantischen Explosionswolke in die Luft gegangen. Die Aufwärtsbemühungen direkt ausgekontert spielt unser Dax nun mit dem Feuer und so ganz ungefährlich sieht das nicht aus…

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: Unter 12850 echt Risiko im Chart, über 13065 hingegen das Überraschungsmomentum oben
  • Grundstimmung: sieht alles recht schwach aus
Dax Analyse Mittwoch, den 09.09.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Dienstag sollte unser Dax seine Leistung nun gegenüber den Amerikanern verteidigen die aus ihrem langen Wochenende zurückkamen. Durchaus denkbar war, dass man ihn dafür sogar nochmal auf seine 13000 / 13020 zurück schickt. Sollte er sogar tiefer gehen, wäre 12900 / 12850 dann Entscheidungsmarke. Alles was tiefer geht, wird dann durchaus bearish. Sollte er aber ganz anders oberhalb der 13135 sich halten waren weitere Erholungsziele bei 13175, 13220 und auch 13320 / 13350 auf dem Plan. So jedenfalls das gestrige Fazit. Bock über 13135 zu bleiben hatte unser Dax aber so überhaupt nicht. Schon zum Start strahlte er immer wieder nach unten aus und arbeitete sich dann nicht nur bis auf 13000 / 13020 vor, sondern wirklich auch schon bis zur Entscheidungsmarke bei 12900 / 12850. Und da beendete er dann auch seinen Handel.

Sollte unser Dax die Entscheidung nun nach unten fällen, wären als nächstes 12800, dann 12750 und anschließend auch schon 12695 und 12645 erreichbar. Gerade der Bereich um 12645 / 12650 wird dann aber als eine Kreuzunterstützung schon recht hart werden, noch dazu liegt im Dax auf 12750 etwa die untere Keilkante aus dem Tageschart, also ein Niveau was dann per Tagesschluss gut verteidigt werden könnte. Wodurch ich mir schon vorstellen könnte, dass das da unten dann alles etwas sperriger zu geht und auch von deutlichen Rücksetzern immer wieder untersetzt wird. Sollten wir aber die 12645 völlig zerklopfen, wäre dann 12500 die nächste.

Ich würde die Optionsscheine trotzdem mal so belassen und darauf hinweisen, dass die nicht dafür da sind um sie gegen den Trend in den KO rennen zu lassen 😉 Da der Hebel auch etwas höher ist, damit auch die kleineren Depots noch bewegungsfähig bleiben, sollte man über seine gekaufte Stückzahl definitiv dann den Einsatz auch regulieren und da nicht alles auf eine Karte setzen. Aber ich denke, wenn Sie so traden würden, dann würden sie auch hier keine Analyse lesen, dann wären Sie eh schon längst weg vom Fenster 🙂 ..Für Aufwärtsstrecken bleibt also der GF054R mit KO bei etwa 12485 und für Abwärtsstrecken der B9G7H mit KO bei etwa 13610 in meiner Auswahl.

Handeln kann man diese aktuell über den Smartbroker mit speziellen Konditionen.

Ich könnte mir nämlich schon auch vorstellen, dass man oben durchaus auch attraktive Chancen zum Mittwoch hätte. Die Erwartungshaltung liegt ja schon recht offensichtlich auf der Unterseite. Sollte der Dax dann so gar nicht mitspielen und völlig konträr dann nach oben gappen und grüne lange Kerzen spucken, hat er das Überraschungsmomentum vollkommen auf seiner Seite und könnte schön die Montagswelle nochmal nach oben replizieren, während die Amerikaner auf ihre Gaps zum Freitagsschluss hineilen. Das Setup bekommt für mich aber wirklich ausschließlich nur Bedeutung, wenn wir kräftig nach oben rausstarten und hier laaaaaange grüne Kerzen werfen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Der Mittwoch bringt schon etwas Risiko mit sich. Lässt unser Dax die Entscheidungszone bei 12900 / 12850 nach unten fallen, gehen schon dezent ein paar Risiken auf. 12800, 12750, 12695 und 12650 /12645 wären dabei die ersten größeren Gegenspieler. Insbesondere die 12650 / 12645 erscheint dabei recht gehärtet, die 12750 wird als untere Keilkante im Tageschart dann interessant. Sollte er die 12645 überreißen, kommt die 12500 ins Spiel. Aber dafür muss unser Dax weiter Schwäche aufs Parkett bringen und das recht sichtlich. Angeködert hat er bereits. Genau auch deswegen sollte man die Oberseite aber nicht außer Acht lassen. Dort liegt nun definitiv mehr Überraschungsmomentum. Startet unser Dax nämlich oben raus, sind schnell auch wieder 13000 und dann auch 13065 erreichbar. Dort wäre nochmal ein Abdrehen möglich, dreht er aber nicht, wird er die Montagsbewegung nach oben replizieren und dann sind wir schnell bei einem Kursziel von 13450 bis 13280. Also schön aufmerksam bleiben.

Dax Analyse Mittwoch, den 09.09.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.