DAX-Analyse zum Mittwoch, den 09.12.2020

Money Monkeys
 

So die Bären wirken regelrecht platt geschlagen, auch wenn unserem Dax nun auch zum Mittwoch schon wieder neue Signale fehlen. Die Range besteht unverändert fort.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis positiv
  • Tendenz: Aufwärts über 13300, unter 13190 abwärts, dazwischen seitwärts
  • Grundstimmung: fehlen noch Signale aus der Range heraus
Dax Analyse Mittwoch, den 09.12.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax klemmte noch immer in der Range zwischen 13300 / 13330 und 13190 / 13170. Steigt er oben raus sind weiterhin 13345 / 13350, darüber 13383 / 13400 und darüber dann schon 13460 / 13500 erreichbare Ziele. bricht er die 13190 / 13170 unten auf geht Raum zur 13130 / 13100 sowie 13060 / 13040 auf. Sollten dann auch noch weitere Tagestiefs zum Nachmittag kommen könnte er sich sogar mal etwas austoben. Alles was zwischen 13300 und 13190 bleibt ist aber einfach nur Seitwärtsgebiet und sollte auch so gehandelt behandelt werden. So das Fazit von gestern. Und dem ist nichts hinzuzufügen. Unser Dax vermied einen Bruch der beiden Bereiche und notierte weiter in seiner Spanne. Damit gilt dies nun auch unverändert zum Mittwoch weiter. Dieses Mal mit leichtem Vorteil für die Oberseite, zählt aber auch erst, wenn er dann mal raus ist.

Unser Dax hat also seine Entscheidung weiter aufgeschoben. Da wir noch in der Range klemmen, sollte man diese Seitwärtsschübe auch weiterhin mit einkalkulieren. Eben solange bis entscheidende Marken aufgegeben werden. Oben sind das nun auch weiter 13300 / 13330 und unten 13190 / 13170. So ein bisschen riecht es nun nach einem Versuch oben, aber das muss dann auch erstmal kommen und gehalten werden. Dann sind 13383 / 13400 und ggf. auch 13460 / 13500 möglich. Bricht er unter 13190 / 13170 weg sind das dann 13130 / 13100 sowie 13060 / 13040. Bekommt er keine Seite nachhaltig aufgelöst, dürfte er einfach weiter hier zur Seite schieben wie schon die ganzen letzten Tage. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF5T97 KO:11490 oder GF68EA KO:12450 und für Abwärtsstrecken der GB9G7H KO:13485 oder GD4BCC KO:14075.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax klemmt noch immer in der Range zwischen 13300 / 13330 und 13190 / 13170. Steigt er oben raus sind weiterhin 13345 / 13350, darüber 13383 / 13400 und darüber dann schon 13460 / 13500 erreichbare Ziele. bricht er die 13190 / 13170 unten auf geht Raum zur 13130 / 13100 sowie 13060 / 13040 auf. Alles was zwischen 13300 und 13190 bleibt ist aber einfach nur Seitwärtsgebiet und sollte auch so gehandelt behandelt werden. Auch wenn der Dax bspw. oben einen sichtlichen Fehlausbruch generiert und sich nach einem kurzen Ausflug außerhalb der Range dann wieder zügig in die Range reinflüchtet. Bedingt durch den stabilen Aufwärtslauf zum Nachmittag wäre der Vorteil zum Mittwoch nun leicht auf der Oberseite zu sehen.

Dax Analyse Mittwoch, den 09.12.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.