DAX-Analyse zum Mittwoch, den 10.02.2021

Money Monkeys
 

Zum Dienstag saß der ein oder andere nun bestimmt verkehrt herum auf dem Gaul 😀 Insbesondere das Spiel um die 14000 schien doch einige aus dem Konzept zu bringen und die drin blieben wollte er dann einfach nicht weiter vorwärts tragen und eierte sich zur Seite. Nun Chance oder Risiko?

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: schnuppert so langsam an ersten Short-Triggern aber noch positiv
Dax Analyse Mittwoch, den 10.02.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Das schwächliche Bild vom Vortag sollte man erstmal mit Vorsicht nehmen, da angesichts der positiven Trendlage neue Hochs auch weiter jeder Zeit eingeplant werden mussten. Sollte es dem Dax gelingen oben die 14100 / 14130 rauszunehmen, wären dann erneut 14180 und darüber 14220 und 14270 möglich gewesen. Unten sollte er nun zum Dienstag noch etwas Spielraum bis 14020 / 14000 bekommen um da etwas rumzukratzen, ich hatte aber drauf getippt, dass er von dort wieder scharf anziehen kann. Erst wenn der Bereich fällt, insbesondere wenn es zum Nachmittag passiert, sollten sich dann ausgedehntere Korrekturziele um 13920 und 13830 / 13800 ergeben. So das gestrige Fazit.

Joar, an der 14100 waren wir nicht gewesen, dafür direkt mit Abwärtsgap gestartet und somit nutzte er den Spielraum runter zur 14000 und schrammte dort auch wie erwartet herum, ohne aber den Bereich fallen zu lassen. Auch die angesprochenen Tiefs zum Nachmittag kamen dann nicht, die hätten 13920 und tiefer freigegeben können. Damit steckt unser Dax im Grunde noch in seiner Range zwischen 14100 und 14000 und eiert sich was zurecht. Mir wäre wichtig, dass er unter 14000 da auch deutlicher drunter fällt, auch nachhaltig und die 13960 / 13950 rausnimmt. Packt der das, sind bestimmt dann auch 13860 / 13830 mal drin, wenn nicht gar noch mehr.

Sollte der nun aber eher nach oben starten, könnte ich mir auch ein kleines Gap-Glockenspiel vorstellen. Erst oben die 14085 zu Montag, dann die 14023 unten zu Dienstag und dann wieder hoch an die 14100 / 14130 das würde zumindest ganz gut ins Bild passen. Sollte er die 14100 / 14130 dann knacken öffnet das wieder Spielraum bis 14180 und 14270. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13540 und GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15075 und der GD5BCP KO: 14480.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun auch die untere Kante seiner Range zwischen 14000 / 14100 mal ausgiebiger ausgekratzt, nachhaltig gebrochen hat er diese aber noch nicht. Folgt das nun zum Mittwoch noch mit einem schönen Dip unter 14000 bei dem dann auch die 13960 / 13950 rausgenommen wird, würde das dann Platz bis 13860 / 13830 und auch tiefer öffnen. Startet unser Kumpel aber recht stabil oder gar etwas positiver in den Handel, würde mich ein Gapclose an der 14085 nicht wundern, dann vielleicht nochmal kurz auf 14020 zurück und dann wieder hoch an 14100. Gelingt es ihm dann irgendwann die 14100 / 14130 rauszunehmen, wäre darüber wieder Platz bis 14180 und 14270 vorhanden.

Dax Analyse Mittwoch, den 10.02.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.