DAX-Analyse zum Mittwoch, den 10.07.2024

Money Monkeys

Zum Montag hat unser Dax das Spiel vom Freitag nun einfach nochmal wiederholt und sich von der 18600 erneut auf die 18450 zurückfallen lassen. So bekommt er seine Hürde natürlich nicht raus…

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 19050, 18880, 18760, 18600, 18420, 18336, 18190, 17980, 17880, 17750, 17630 17460, 17200, 17120, 16960, 16800

  • Chartlage: positiv oberhalb von 18000
  • Tendenz: aufwärts oberhalb von 18450
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Mittwoch, den 10.07.2024
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Zum Montag hatte unser Dax keine neuen Signale geliefert und einfach einen Inside-Day gestellt. Damit sollte man zum Dienstag erstmal weiter oberhalb von 18500 auf ein erneutes Spiel an der 18600 / 18630 spekulieren. Sollte er aber unter der 18450 die Haltung verlieren und unter die 18420 zurück weichen, wäre bei 18380 nochmal eine Möglichkeit für eine Bärenfalle gegeben, sonst drohen tiefer wieder 18335 / 18300. So die Zusammenfassung von gestern.

Doch über die 18500 wollte unser Dax am Dienstag so gar nicht und ging direkt schon vom Start weg die 18450 und 18420 an. Bei 18380 versuchte er dann allerdings schon die Bärenfalle auszuspielen kam aber einfach nicht wieder über die 18500 und verlor dann die Motivation was ihn bis unter die 18300 führte. Nun parkt unser Dax hier auf einem ziemlich soliden Fibo-Cluster was es ihm ermöglichen würde bei einem Aufdrehen am Morgen durchaus schon mal wieder 18335 / 18360 und auch 18420 anzusteuern. Beide Bereiche wären aus aktueller Sicht aber Shortmarken. Nimmt der Markt diese aber nicht an, wären das Entspannungssignale.

Das Gegenteil davon wäre wenn unser Dax einfach weiter trudelt zur nächsten Station bei dann 18180 wo die untere Bärenflaggen-Kante dann auf uns wartet. Dreht er dort auf, wären 18240 und 18335 gute Erholungsziele, vermasselt er das aber oder fällt gleich durch, sind anschließend Kurse unter der 18100 einzuplanen. Schätze so 18080 / 18070. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der GZ20PU KO 14190 sowie ME31PY KO 15645 und für Abwärtsstrecken der JQ8923 KO 19165.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag hat sich unser Dax ordentlich wieder zurück in die Bärenflagge geschossen aber schlussendlich auf einem schönen Fibo-Cluster geparkt. Kann er zum Montag positiv reinstarten könnte das somit schon Erholungsschübe zur 18335 / 18360 und 18420 einleiten. Sollte er das aber vermasseln oder schwach reinstarten und unter der 18250 in die Tiefe schieben wäre die nächste wichtige Station dann bei 18180 an der unteren Flaggenkante. Startet er dort keine Erholung in die 18240 und 18335 rein muss mit einem Rutsch unter die 18100 gerechnet werden, denke so 18080 / 18070 dann.

Dax Analyse Mittwoch, den 10.07.2024

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1179 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.