DAX-Analyse zum Mittwoch, den 15.04.2020

Money Monkeys
 

Na das schaut hier alles noch recht friedlich und harmlos aus, doch Vorsicht. Der Keil auf Stundenebene wird immer prägnanter und deutet immer mehr auf zunehmende Trendschwäche hin.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv oberhalb von 10650
  • Tendenz: oberhalb von 10650 weiter aufwärts
  • Grundstimmung: optmistisch
Dax Analyse Mittwoch, den 15.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte hier nun am Ball bleiben und stabil seinen Mann stehen. Gelingt das, sollten Anschlusskäufe recht leicht in den Markt finden und uns zu den nächsten Zielen bei 10880, 11045 und 11550 heben. So gesehen darf man gewissermaßen zum Dienstag durchaus etwas enttäuscht sein, denn so richtig gekauft wurden die neuen Hochs nun nicht. Das macht die schon gestern angesprochene Verkeilung nun aber deutlich offensichtlicher.

Deswegen muss man nun aber noch nicht die Flinte ins Korn werfen und hier Short reinknallen, denn rein nach Definition liegen wir immer noch im aktiven Aufwärtstrend und besser spät als nie, kann unser Dax da durchaus auch hinten raus noch die ein oder andere Überraschung zünden. Kann er sich also zum Dienstag weiter oberhalb der 10650 halten und bestenfalls sogar die 10750 nach oben stehen, sollte ein erneutes Erreichen von 10820 auf jeden Fall eingeplant werden und darüber hinaus dann auch ein Erreichen von 10880 / 10920 und sogar schon 11045. Letztere bewacht dann das große noch offene Gap da oben das bis 11550 reicht. Ziele haben wir also noch gewiss genug auf der Oberseite.

Unten sind die Unterstützungen aktuell aber schön markant und auch gebündelt. Das dürfte es unserem Dax schwerer machen, den Keil dynamisch nach unten zu brechen, da sich Käufer immer wieder gebündelt formieren können. Dafür qualifizieren sich besonders die Bereiche um 10640, 10560, 10475 und darunter dann die Rettungsschirm-Zone um 10300-10200. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass er es bei Keilbruch aber gar nicht so weit runter schafft, da die Unterstützungen davor schon noch recht hart wirken. Also die 10640 und 10560.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax verkeilt sich zunehmend. Das macht ihn anfälliger für dynamische Ausbruchsversuche auf der Unterseite, doch Abschreiben darf man ihn noch nicht, dafür ist der Trend noch zu aktiv. Schafft es unser Dax sich weiter über 10750 zu halten sind nochmal 10820 und dann auch 10880 / 10920 bis gar 11045 möglich. Sollte er nach unten dynamisch Anziehen um den Keil zu lösen, wäre bei 10640 und 10560 stärkerer Widerstand zu erwarten. Beide Unterstützungen wären kräftig genug um unseren Dax auch wieder nach oben aufzudrehen. Darunter wäre dann 10475 die letzte Station bevor ein größeres Fenster hin zur 10200 auf geht.

Dax Analyse Mittwoch, den 15.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

 

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 354 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.