DAX-Analyse zum Mittwoch, den 16.09.2020

Money Monkeys
 

Nach dem ganzen vor, zurück und vor, zurück hat sich unser Dax nun offenbar ganz das Getriebe zerfahren, so ging es zum Dienstag erstmal gar nicht mehr vorwärts.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis positiv
  • Tendenz: unter 13150 abwärts, darüber seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: erwarte langsam wieder mehr Trendbewegung
Dax Analyse Mittwoch, den 16.09.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Nach dem Fehlausbruch am Montag an der 13300 war denkbar, dass er einen Ausbruch auf der anderen Seite bei 13100 versucht. Dafür sollte er sich zum Dienstag nur unter der 13150 rausarbeiten und könnte dann in den Bereich um 13060 / 13020 / 13000 stechen. Sollte er aber das Abrutschen unter 13150 verweigern, dürften sich zum Dienstag über 13200 dann nochmal 13250 / 13260 und auch 13280 im Seitwärtsgeschiebe anbieten. So das gestrige Fazit. Die 13150 verweigerte er unten und schob sich dann in seinem Geeier einfach nochmal an die 13250 / 13260 ran. Ein Ausbruch (Kaufsignal) erfolgte damit nicht.

Die aktuell laufende Verfallswoche wirkt damit bisher noch recht zahm und das ist schon etwas verdächtig, denn normalerweise nimmt in Verfallswochen die Theatralik und auch das Volumen doch deutlicher zu. Das ist hier bisher absolut nicht zu vernehmen. Sollten die Jungs zum Mittwoch nun die dicken Scheine auf den Tisch packen und unseren Dax mit schönen kräftigen Stößen über die 13260 heben, wären dann 13300, 13340 und sogar schon 13440 bis 13450 erreichbar. Kann er die überwinden würde das Raum zur 13570 / 13610 öffnen. Unterhalb bleibt die 13150 weiter bestimmend. Passiert er die, würde sich Ausbruchsversuch an der 13100 anbieten. Geht er durch, wäre dann wieder der Bereich um 13060 / 13020 / 13000 erreichbar, darunter dann 12960 und 12850.

Sollte aber das Volumen so dünn, die Kerzen so klein und die Motivation so bei null bleiben wie am Dienstag, ist eher mit einer Fortsetzung des Seitwärtsgeschiebes der letzten Tage zu rechnen. Aktuell ist das noch die vorherrschende Trendrichtung und zwar solange bis ein Ausbruch aus der kleinen untergeordneten Range aus dem Freitag gelingt. Ich würde daher auch die Scheine vom Vortag mal noch mit beibehalten. Für Aufwärtsstrecken den GF054R mit KO bei etwa 12490 und für Abwärtsstrecken den GB7PN7 mit KO bei etwa 13840.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich etwas festgefahren. Im Kleinen begrenzen ihn dabei die 13250 und die 13150. Bleibt er dazwischen, ist solange Seitwärts die vorherrschende Richtung , bis ein Ausbruch erfolgt. Steigt unser Dax zum Mittwoch mit schönen kräftigen Kerzen oben hinaus und hebt sich auch über 13280 und 13300 könnte er versuchen die Range hinter sich zulassen und die 13350 / 13360 sowie 13400 und 13445 anzulaufen. Die Karten stehen nach dem akzentuierten Dienstag-Vormittagstief sogar gar nicht mal so schlecht, aber da muss auch Volumen dann kommen. Kommt das Volumen unten raus und schiebt den Dax unter 13150, bleiben auch dort die Ziele unverändert (13100, 13060, 13020). Von 13020 wäre dann spätestens wieder deutlicherer Gegenwind zu erwarten, sonst drohen weitere Abgaben zu den unteren Unterstützungen. Der Vorteil liegt trotzdem erstmal auf der Oberseite nun. Also zeig was Du kannst, lieber Dax.

Dax Analyse Mittwoch, den 16.09.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 245 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.