DAX-Analyse zum Mittwoch, den 17.06.2020

Money Monkeys
 

Da haben ein paar Schwächeanfälle unseren Dax zum Dienstag aber doch ganz gut ausgebremst bekommen. Ob das nur vorgespielt war, dürften wir nun schon am Mittwoch zu Gesicht bekommen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: seitwärts und unterhalb von 12200 abwärts
  • Grundstimmung: Kontermöglichkeit angespielt, nun Entscheidung
Dax Analyse Mittwoch, den 17.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Oberseitig sollte nun durch den unterseitigen Fehlausbruch vom Wochenauftakt eine Konterchance anstehen. Dafür sollte der Dax über die 12150 / 12170 ausbrechen um dann 12300 / 12330 und 12465 zu erreichen. Mehr brauchen wir dabei gar nicht vom Fazit zitieren, denn das war es dann letztendlich auch. Nur der Schönheitsfehler oben an der 12435 passte dann nicht. Ich habe mich dabei aber wirklich auch nicht verguckt, der Schlingel ist einfach eher schon weggedreht.

Damit haben wir zum Dienstag nun den Ausbruch über die 12150 / 12170 gesehen. Doch ganz so sicher war sich unser Dax dabei nicht. Gleich zwei Mal holte er sich mit viel Anlauf nochmal kurz eine Bestätigung von oben an der 12150 / 12170 ab und drückte sich immer wieder hoch. Der letzte Schlag ging dabei sogar knapp unter der 12465 dann los. Das war für mich eigentlich somit die wichtigste Rücklaufzone im Anstieg, weshalb wir dort auch eine Short-Order platziert hatten, die nun knapp verfehlt einfach stehen blieb. Die Wirkung ist aber dennoch die gleiche gewesen.

Somit könnte die Erholung durchaus schon ein Ende gefunden haben, wenn der Dax denn das bearishe Szenario anspielen will. Er müsste sich zum Mittwoch dafür sogar nur noch einen Schwächeanfall leisten der nochmal unter 12170 / 12150 geht und dann würde man ihm den Rest auch einfach abnehmen, ohne das er großen Aufwand betreiben muss. Nur den Impuls den muss er eben setzen und sich unter die 12200 erstmal stoßen und dann auch die 12170 / 12150 zerschlagen. Macht er das nicht und strotzt den scharfen Rücksetzern, würde ich oberhalb von 12370 / 12400 dann durchaus schon mit einem Erreichen von 12500 und dann sogar auch schon 12640 bis 12690 rechnen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag hat unsere Dax mit ein paar Schwächeanfällen leichte Unsicherheit aufkommen lassen und auch eine Unsicherheitskerze in den Tag gestellt. Sollte er die nach unten umkippen, würde er sich unterhalb von 12200 / 12170 dann Ziele auf 12040 / 12000 und auch tiefer wieder aktivieren. Trotzt er aber der kräftigen Abwärtsstöße vom Dienstag, würde ich oberhalb von 12370 / 12400 dann mit einem Durchlaufen bis 12500 und ggf. sogar schon 12640 / 12690 rechnen.

Dax Analyse Mittwoch, den 17.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 426 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.