DAX-Analyse zum Mittwoch, den 20.01.2021

Money Monkeys
 

Der aufgetauchte Wal vom Montag hat nun eine schöne Welle runtergeschickt, doch ganz so schlecht schaut das gar nicht aus.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positv
  • Tendenz: oberhalb von 13800 nun erstmal positiv
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Mittwoch, den 20.01.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte unser Dax sein Überraschungsmomentum zum Dienstag weiter nutzen, war noch ein Schuss zu den verbleibenden Zielen bei 13920 und 14000 / 14030 möglich. Dort sollte er sicher wieder alle in die Longs zwingen oder aus den Shorts raus, um sich dann Fallen zu lassen und die Longs um 13860 / 13830 dann wieder rauszuschmeißen. Ein direktes Abkippen in den Bereich um 13830 / 13800 sollte erstmal als Unterstützung angesehen werden, die auch gut dann wieder hochdrehen kann. Alles was aber tiefer als 13800 geht, war in meinen Augen dann schon wieder Risiko. Deutliches Risiko. 13700 wäre dann schon recht konservativ gewesen. Eher nochmal 13670 / 13650 oder gar 13570. So das Fazit für gestern.

Bekommen wir haben wir noch ein etwas auslaufendes Momentum rein in die 13950 per Aufwärtsgap und das hatte dann schon vollkommen gereicht um die Leute aus den Shorts von Montag noch rauszutreiben, sodass er dann wieder etwas freier fallen konnte. Bis in den Bereich um 13830 / 13800 rein. Der kam seiner Rolle als Unterstützung dann nach, verteidigte und drehte sich wieder hoch. Setzt der Dax das Schema nun weiter fort, müsste er dann nun zum Mittwoch die 13860 und 13900 überwinden, um sich wieder 13950, 14000 und vielleicht auch schon mehr zu aktivieren. Sollte unser Dax aber stattdessen sehr deutlich nach unten ausschlagen, unter 13800 und 13760 zurückfallen, wäre ich wieder beim Thema Risiko. Denn dann wären für mich eher Bereiche bei 13650 bis vielleicht sogar 13570 auf dem Plan. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13025 und der GF94P0 KO: 13490 und für Abwärtsstrecken der GD5BCP KO: 14515 oder der GD7ZG9 KO: 15099.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag hat sich der Dax recht schön an sein Muster aus der Morgenanalyse gehalten. Setzt er dieses fort, müsste er sich nun über 13860 und 13900 zurück kämpfen um sich dann Stück für Stück auf 13950, 14000 und alles was darüber kommt vorzuarbeiten. Unterhalb wäre ein Rückfall unter 13800 dann eher unplanmäßig und auch als kritisch anzusehen. Insbesondere auch, wenn unser Dax aus dem Aufwärtstrend seit dem Freitagstief bei ca. 13760 dann unten raus fällt. Kommt das so, würde ich ihm durchaus etwas Platz geben um sich auszutoben. Das könnte dann durchaus 13650, aber auch 13570 schon werden.

Dax Analyse Mittwoch, den 20.01.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.