DAX-Analyse zum Mittwoch, den 22.04.2020

Money Monkeys
 

Da hat unser Dax die Welle von hinten aber schön über den Buckel geknallt bekommen 😀 gehalten hat er sich dabei trotzdem 1 A und ist erstmal im erwarteten Rahmen geblieben.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: Seitwärts
  • Grundstimmung: negativ
Dax Analyse Mittwoch, den 22.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum WTI-Verfall haben sich nun erstmals seit Mitte Märze Corona-Nachwehen am Markt gezeigt. So etwas sollte durchaus auch Potentiale haben dann kleine Dominoeffekte hervorzurufen. Sollte sich der Dax also zum Dienstag schwächer zeigen, waren unter 10570 dann weiter 10430 und 10330 – 10280 erreichbar. Sollte selbst diese Unterstützung durchlaufen werden, wären dann gar 9920 erreichbar. So das Fazit aus der gestrigen Analyse. Ganz so hart hat es unseren Kumpel zwar dann nicht getroffen, aber ordentlich Federn hat er schon gelassen.

Zum Mittwoch sollte man daher schon demütig sein, wenn wir die nächsten Barrieren fallen lassen. Wir haben bei 10230 allerdings eine gute Unterstützung angelaufen, an der sich der Dax durchaus einen Boden bauen könnte. Sollte er also in die Erholung zum Mittwoch reinstarten und sich hier von einer kräftigen Seite präsentieren, halte ich Rückläufe bis 10400 und eher sogar noch 10515 durchaus für realistisch. Und das sogar jederzeit egal von wo er ansetzt. Das wäre dann auch ein schöner Punkt wo man auch nochmal was reinlegen könnte.

Die Erholung selbst würde ich aber Stand hier erstmal noch nicht zu hoch priorisieren, auf die würde ich mich mit Trades dann erst einrichten, sobald unser Dax auch tatsächlich nach oben los stolziert. Eher hätte ich nämlich im Verdacht, dass der sich hier zum Mittwoch unten raus noch eine Runde könnte. Sollte er also wieder deutlicher Abdrehen wäre unten 10150-10100 erreichbar. Die Zone ist nicht ganz unwichtig. Hier kommt schon einiges dann auch zusammen. Markante Hochs, das mittlere Band im Tageschart und ohnehin kräftige Unterstützungen. Das heißt aus dem Bereich kann sich unser Dax auch leicht bis 10200 / 10300 wieder hoch hebeln. Steigt er aber durch, sollte man dann durchaus ein Erreichen von 9950 bis 9850 einplanen. In meinen Augen wäre das dann sogar die wichtigste Zielzone, wenn der Mittwoch hier eher zur Schwäche neigt.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Dienstag nun schon recht deutlich nach unten angeschlagen. Dabei wurde sogar das letzte markante Tief um 10230 erreicht. Gelingt dem Dax hier eine Stabilisierung sind im Rücklauf 10400 und 10515 erreichbar zum Mittwoch. Zeigt der Kerl sich aber schwächer, würde ich persönlich ein Erreichen von 10150 / 10100 und sogar 9950 / 9850 dann favorisieren: Viel müsste er dafür gar nicht machen, nur eben kräftige grüne Kerzen vermeiden.

Dax Analyse Mittwoch, den 22.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.