DAX-Analyse zum Mittwoch, den 28.10.2020

Money Monkeys
 

So langsam spitzt sich die technische etwas zu und öffnet sich für böse Kanonen-Schläge, daher wird es für den Dax langsam wichtig Haltung zu wahren, sonst kann man langsam wieder die großen Short-Ziele auspacken.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: Risiko öffnet sich im Chart
Dax Analyse Mittwoch, den 28.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Turnaround-Chancen zum Dienstag sollten nicht zu unterschätzen sein. Ein erstes Erholungsziel lag bei 12270 / 12330. Dreht der Dax dort wieder runter, sollten durchaus nochmal 12110 aber dann auch schon 12050 erreichbar sein. Zeigt sich unser Dax aber zum Dienstag nun nochmal so richtig schwach und fällt sehr deutlich unter 12090 zurück, wären auch eine 12000 / 11980 denkbar und wenn die nicht hält klappen die alten Ziele aus dem Tageschart-Keilbruch wieder auf, die dann bei 11830 und 11640 / 11570 liegen. Soweit das gestrige Fazit. Zu Beginn lief unser Dax noch recht brav die 12270 nach unten durch, machte sein neues Tief unter dem Montag bei 12050 und schien sogar an einem Turnaround zu arbeiten, nur gelang genau das dann einfach nicht. Er wollte einfach kein höheres Hoch mehr stellen und kleckerte weiter und weiter in die Tiefe hinab. In der letzten Stunde nutzte er dann auch seine Chance und ging mal noch auf die ganzen Stopps unterhalb der 12000 los.

Damit liegt recht nahe, dass sich der Dax zur Eröffnung am Mittwoch direkt mit der 11830 / 11800 auseinandersetzen dürfte. Auch wenn die Marke übergeordnet eher unteren Ranges ist, sollte man starke grüne Kerzen von dort nicht unterschätzen, da der Bereich durchaus direktes Reaktionspotential bis 11940 / 12000 / 12060 und auch 12120 entfalten kann. Geht unser Dax aber auch tiefer als 11830 leuchten die roten Lampen die schon an sind noch stärker und zeigen dann schon auf 11695 und dann schon das Keilbruchziel bei 11585 / 11570. Selbst das wäre zum Mittwoch nun durchaus schon erreichbar, wenn er Bock auf eine Übertreibung hat. Gelingen ihm aber an 11830 / 11800 grüne stabilisierende Kerzen, lassen wir ihm mal besser auch etwas Raum zur Gegenwehr. Die KO-Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GC5GJP mit KO bei etwa 11470 und für Abwärtsstrecken der GF50HD mit KO bei etwa 12765.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax rutscht nun unterhalb der 200-Tagelinie in gefährliches Terrain, in dem es Übertreibungen nun leicht haben unten raus stärkere Bewegungen los zu drücken. Nach der Vorstellung zum Dienstag wäre ein Erreichen von 11800 / 11830 nun naheliegend. Sollte der Bereich aber nicht schön reagieren und starke grüne Kerzen nach oben stellen, wäre sogar ein Durchschuss unterhalb bis 11585 / 11570 denkbar wo der Dax dann sein Ziel aus dem Keilbruch im Tageschart abarbeiten würde. Gelingen unserem Dax aber um 11830 / 11830 Stabilisierungen, sollte man durchaus Erholungen bis zu den Erholungszielen bei 11940, 12000 / 12050 und 12120 erwarten. Wichtig ist nur bei so Trendstarken Bewegungen nicht gegen den Markt zu agieren, da nützt sonst alle Analyse und jede gemachte Mühe nichts, wenn man sein hart verdientes Geld dem Markt aussetzt. Daher gilt mehr denn je, Trades mit Stopp Loss im Verlust begrenzen, Positionsgrößen vertretbar halten, mit dem Markt zu handeln oder zumindest erst ein Umkehrsignal abzuwarten, wenn es denn für ein paar Punkte gegen die Bewegung sein soll. aber bitte mit Vernunft und Weitsicht. Sonst nimmt sich der Markt, was Sie hm präsentieren.

Dax Analyse Mittwoch, den 28.10.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 354 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.