DAX-Analyse zum Mittwoch, den 30.12.2020

Money Monkeys
 

Bisschen abgerutscht ist unser Dax hier zum Dienstag nun schon. Das Aufwärtsgap über der 13800 kam jetzt erstmal nicht soooo gut an und wurde prompt nach unten wegverkauft.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: positv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Donnerstag, den 31.12.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte nun am Montag bereits das geplante Programm für die Jahreswechsel-Woche abgearbeitet. Da war durchaus möglich das angesichts etwas fehlender Fantasie da nun noch ein paar Seitwärtstage hinterher kommen. Sollte es der Dax trotzdem oben nochmal über 13830 schaffen, könnte das Anschlusspotential bis 13890 und 14000 aktivieren. Kippt er uns unter 13760 zum Dienstag weg, wären dann 13730 interessant. Eine schöne Unterstützung. Wird die fallen gelassen, würde das ein kleines Fenster auf 13630 / 13600 dann öffnen. So das Fazit von gestern.

Joar und so richtig hat er eigentlich einfach mal alles anders gemacht 😀 Zwar mit deutlich kräftigem Start ran an die 13890 und damit erfolgreich das Folgeziel über 13830 getroffen und dann folge eine rote Stundenkerze der nächsten und so wühlte sich der Dax etwas abseits der Erwartung einmal komplett von oben nach unten durch und erreichte sogar 13730. Unterhalb von 13730 ließ der Druck dann jedoch erstmal etwas nach. Eine dicke rote Tageskerze ist nun trotzdem zurückgeblieben.

Ignorieren sollte man das nun nicht. Im Grunde gibt die Tageskerze vom Dienstag dem Mittwoch nun Freiraum unterhalb von 13690 dann auf 13630 / 13600 loszugehen. Auch ein super interessantes Support-Niveau, was unseren Dax gut wieder hochdrehen (=Kaufsignal) kann. Sollte das aber brechen geht dann Risiko-Spielraum bis 13460 / 13440 auf und das sowohl auf Stunden-, als auch auf Tagesebene. Alles was er dazu tun muss ist unter 13690 zu stechen und zu schauen, ob Verkäufer drauf anspringen.

Springen die nicht drauf an und schieben den Dax oben nur wieder über 13750 zurück, wäre dann 13800 und 13830 wieder leicht erreichbare Beute und sehr wahrscheinlich würde der Dax dann auch versuchen dort aus dem Jahr zu gehen. Mit einer schicken grünen Jahreskerze und das trotz Corona. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13020 und der GF68EA KO:12450 und für Abwärtsstrecken der GD4BCC KO:14075 oder der GD5BCP KO: 14535.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag hat unser Dax von einem Aufwärtsgap über das letzte Allzeithoch schon etwas Bauchweh bekommen. Sollte das nur eine Verstimmung gewesen sein, dürfte sich unser Dax zum Mittwoch zügig wieder über 13750 zurück kämpfen und sich erneut über 13800 / 13830 legen um dort dann herum zu eiern und immer mal wieder zur 13900 anzuziehen. Bis spätestens 10:00 Uhr sollte das eigentlich klar erkennbar sein. Driftet uns der Kerl aber unter der 13690 nochmal weg, bekommt er aus dem Tageschart mit dem potentiellen Umkehrsignal schon etwas Druck auf die Schultern. Das dürfte ihn dann erstmal zur 13630 / 13600 schieben. An sich ein gute Unterstützung für eifrige Käufer. Fällt der Bereich dann aber auch, drohen Abgaben bis runter an die 13460 / 13440.

Dax Analyse Donnerstag, den 31.12.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.