DAX-Analyse zum Montag, den 01.02.2021

Money Monkeys
 

Die Chartlage ist nun schön negativ eingedreht und könnte unserem Dax gut Antrieb in der neuen Woche unten raus geben. Verdächtig ist allerdings wie viele diesen Braten schon wieder riechen. In der Regel schiebt unser Dax dann gerne erstmal noch ein kleines Täuschmanöver zwischenrein. 😉

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: negativ, Überraschungsmoment über 13500 aber nicht ignorieren
Dax Analyse Montag, den 01.02.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag sollte es sich der Dax einfach machen können und einfach den Abdreher aus dem Donnerstag fortführen. Dafür sollte er unter 13570 zurückfallen, um sich dann später noch bis 13445 / 13400 vorzukämpfen. Mit Sicherheit ein Bereich aus dem er sich auch gut wieder zur 13500 / 13570 erholen könnte. Sollte er unter 13400 abtauchen, bestand das Risiko eines erneuten Schwäche-Anfalles, der dann sogar bis 13100 / 13000 gehen könnte. So das Fazit für den Freitag. Gesehen haben wir die Fortführung des Freitag runter bis 13400, dann wieder hoch bis 13570 und dann ging er zur Seite raus ohne nochmal neue Signale zu verwandeln.

Damit hat unser Dax den ersten Handelsmonat im Jahr nun definitiv mit rotem Vorzeichen beendet. Saisonal betrachtet sind Januar-Monate eher stark, was hier nun kein gutes Licht auf das Börsenjahr 2021 wirft. Wie man so übers Wochenende sehen konnte, hat das aber auch wirklich jeder mitbekommen. So negative und auch schon eindeutige Betrachtungsweisen hatten wir glaube zuletzt im November. Normal fällt unser Dax aber lieber, wenn die Leute das Fallen als übertrieben einstufen oder der Meinung sind, dass er eher steigen müsste. Ich würde daher zum Montag zwar technisch klar nach unten analysieren. Das Überraschungsmoment klar oben sehen. In der Regel arbeitet unser Dax dann auch dort, wo er überraschen kann mit mehr Dynamik, daher ist es wichtig, sich besser schon einen kleinen Plan für den Tag zurecht zu legen.

Ich selber würde mir daher oben die 13500 ausgucken und unten die 13360. Unter 13360 Short zu probieren ist aus technischer Sicht durchaus angebracht, da in der bisherigen Folge aus tieferen Tiefs dann auch weitere Tiefs wahrscheinlich wären. Vielleicht zunächst erst 13270, später dann auch 13200 / 13180 und dann auch die spannende Zone um 13100 / 13000. Steigt dieser kleine Verbrecher aber dann doch eher unerwartet nach oben raus und auch über 13500 / 13570 würde ich für unseren Dax durchaus eher den Bereich um 13650 / 13730 dann anpeilen. Zum einen wäre da noch ein Gap und zum anderen hätte er bis dahin gewiss noch offene Shorts aus dem Freitag an den Eiern. Selbst ran bis an die 13800 würde da der Chartlage erstmal noch nichts abtun, also aufpassen, wenn das in die andere Richtung losgeht. Rein nach Technik müsste er schon mit Abwärtsgap reinkommen und dann klar unten rausarbeiten. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken der GH0G6Q KO 14045 und der GD5BCP KO: 14480.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun mit der roten Wochen- und auch Monatskerze sich wieder gut nach unten eingedreht und die Chartlage auch gekippt. Das heißt aus technischer Sicht sind unten alle Tore auf. Passt aber trotzdem auf, gerade dann, wenn es für die meisten zu offensichtlich wird, holt unser Dax gerne auch nochmal in der anderen Richtung Schwung. Fällt er zum Montag also nicht unten durch und startet stattdessen einfach oben raus, sind dann insbesondere über 13500 / 13570 leicht auch nochmal 13650 / 13730 und darüber 13800 erreichbar. Folgt er aber seinen am Freitag gesetzten Verkaufssignale und startet auch direkt schon unter die 13360 hinweg, darf man sich auf 13270 und später auch auf 13200 / 13180 sowie 13100 / 13000 freuen. 🙂 Die 13360 / 13300 fungiert dabei als Short-Trigger.

Dax Analyse Montag, den 01.02.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.