DAX-Analyse zum Montag, den 02.11.2020

Money Monkeys
 

Zum Wochenausklang hat sich unser Dax weiter an einer Stabilisierung versucht. Der Auftakt in die Wahlwoche hinein könnte da nun neue Impulse wetzen und die begonnen Erholung auch weiter vorantreiben.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: Stabilisierung erkennbar
Dax Analyse Montag, den 02.11.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte sich wirklich bemüht ein Fundament für eine Erholung zu legen. Sollte es ihm gelingen, sich über 11650 / 11660 zu etablieren, sind durchaus dann langsam mal erste Ergebnisse der Erholungswellen zu erwarten. Ziel Nummer 1 war dabei die 11770 / 11800, geht er höher folgen dann 11900 und 12040. Sollte sich unser Kumpel aber mit schwachem Start zeigen und unter 11550 / 11535 reinkommen, wäre denkbar, dass er versucht nochmal um 11350 einfach Schwung zu holen. Die Marke war jedenfalls gut geeignet ordentlich nach oben anzuschieben. So das Fazit für den Freitag. Und naja, die 11350 konnte ordentlich anschieben. Zwar wurde sie leider nur im Future-Handel vorbörslich erreicht, konnte von dort aber genug Antrieb sammeln um einen höheren Tagesschluss als am Vortag zu erwirken.

Damit lässt sich unser Dax auf jeden Fall ein Fenster für einen möglichen Erholungsversuch Richtung 12040 offen. Im Grunde müsste er dafür nur das doch wahrscheinliche Abwärtsgap oberhalb von 11450 wieder abfangen und zum Gapclose bei 11638 führen. Gelingt ihm das, wäre zunächst eine iSKS-Formation denkbar, sprich einfach hoch bis 11715, dann nochmal runter zum Schwungholen und dann ab zur ersten Erholungsstation bei 11770 / 11800. So komplex ist die aktuelle Chartlage dabei sogar gar nicht. Unten lässt sich recht klar die Kante bei 11450 ziehen. Kippt unser Dax darunter weg, sind weiter Eskalationen bis 11360, 11260, 11100 und auch 10970 denkbar. Damit bleiben die KO-Scheine weiter gültig. Für Aufwärtsstrecken der GC4RU5 mit KO bei etwa 10820 und für Abwärtsstrecken der GF5GBS mit KO bei etwa 12200.

Zusammenfassung für den Handelstag

Recht klar zeigt unser Dax im Bereich zwischen 11600 und 11400 Stabilisierungsversuche. Gelingt es unserem Dax zum Start in die US-Wahlwoche nun aus der Zone rauszusteigen, könnte er zwar von 11715 nochmal in eine iSKS gestoßen werden, würde sich dann aber tendenziell eher Richtung 11770 / 11800, 11900 bis vielleicht sogar 12040 zum Wahlabend vorkämpfen können. Sicher dann auch eine schöne Ausgangslage für ein kräftiges Gap zum Wahlabend. Ein tieferer Start zum Montag wäre dabei gar nicht so schlimm, solange er sich dabei über 11500 / 11450 gehalten bekommt und dann zügig das Gap zum Freitag bei 11638 zu macht. Bricht unser Dax unten aber zum Montag unter der 11450 raus, dann darf man da ruhig klare Kante fahren. Erreichbar sind dann 11350, 11260, 11100 bis sogar 10970.

Dax Analyse Montag, den 02.11.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.