DAX-Analyse zum Montag, den 04.01.2021

Money Monkeys
 

Unser Dax startet am Montag ins neue Jahr. Ein guter Zeitpunkt um sich auch nochmal die Vorsätze fürs neue Jahr niederzuschreiben und neben dem Trading-Bildschirm zu platzieren. Denn ohne es sich vorzunehmen, bekommt man alte Angewohnheiten auch mit Sicherheit nicht abgestellt. Ansonsten wünsche ich allen natürlich noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2021!

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600

  • Chartlage: positv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Montag, den 04.01.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

An den letzten Handelstagen im alten Jahr sollte es für unseren Dax entscheidend sein, ob er sich über 13750 / 13800 etablieren konnte oder unten unter 13690 wieder wegkippt. Die 13800 war als vorhergehendes Allzeithoch nun der Türöffner, für Übertreibungswellen auf der Oberseite. Ein Rückfall unter 13690 sollte hingegen einen Fehlausbruch über dem Allzeithoch stehen lassen und Rücklaufrisiko bis 13600 und eher noch 13460 / 13440 offen legen. So richtig kam unser Dax dann aber nicht mehr über die 13800 hinweg und zog sich dann über 13690 zurück. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde dann bereits die 13600 erreicht.

Im Grunde müsste man nun unseren Dax nach unten anzählen nach dem vergeblichen Versuch oben über 13800. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass unser Dax bei der gigantischen Menge an Liquidität die in den letzten Tagen in die Cryptos gepresst wurde, nun davon nichts abbekommen hat. Damit wäre fast eher ein deutliches Aufwärtsgap denkbar. Kann er dabei 13800 überwinden und halten, sollte man ihn am Montag dann schon eher Richtung 13890, 13960 und 14100 anzählen.

Sollte er sich dann aber doch dem technischen Bild der letzten Tage fügen und am Montag unterhalb von 13700 handeln, würde ich das als Zeichen von Schwäche werten. Das dürfte dann dafür sorgen, dass unser Kumpel nochmal an der 13630 / 13600 knabbert. Bricht er die nach unten geht dann Raum bis 13530 auf und viel eher aber sogar runter bis 13460 / 13440. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13025 und der GF68EA KO:12470 und für Abwärtsstrecken der GD4BCC KO:14045 oder der GD5BCP KO: 14515.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Vom technischen Bild der letzten Handelstage in 2020 erweckt unser Dax eher den Eindruck, dass er den Ausbruch über 13800 nicht gestemmt bekommen hat. Kann er sich nun also auch unter 13700 halten, dürfte er erneute auf 13630 / 13600 zulaufen. In dem Bereich hätte er gute Karten sich nochmal nach oben zu versuchen, als wahrscheinlicher würde ich dann aber einstufen, dass er auch bis 13530 und viel mehr 13460 / 13440 abtauchen. Da wir aber unheimlich viel Liquidität über die Feiertage auf den Crypto-Währungen reinbekommen haben, kann ich mir auch gut vorstellen, dass wir direkt schon zur Eröffnung mit kräftigem Gap über der 13800 in den Handel starten. Schafft er das, dürften dann die Folgeziele bei 13890, 13960 und 14100 eher nur noch eine Frage der Zeit sein. Ein erneutes Überwinden von 13800 würde ich auf jeden Fall nun als sehr bullish einstufen. Wichtig am Montag ist also über 13800 oder unter 13700, das sind die beiden Signal-Bereiche.

Dax Analyse Montag, den 04.01.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 406 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.