DAX-Analyse zum Montag, den 04.07.2022

Money Monkeys
 

Zum Monatsauftakt im Juni wurde mit vereinten Kräften versucht zu vermeiden, dass hier weitere Säcke vom Karren in die Tiefe fallen. Damit konnte unser Dax ein erstes vorsichtiges Umkehrsignal stellen, dass sich nun in der neuen Woche aber erst noch bestätigen muss.

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830

  • Chartlage: angeschlagen
  • Tendenz: über 12850 Erholungen möglich, darunter weiter abwärts
  • Grundstimmung: zurückhaltend
Dax Analyse Montag, den 04.07.2022
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Zum Freitag sollte man aufpassen, dass sich unser Dax nicht wieder verhaut. Sollte unser Freund also wieder deutlicher unter 12800 zurückfallen, sind dann 12720, 12665 und auch 12500 durchaus wieder erreichbar gewesen. Allerdings hatten wir zum Nachmittag hinein ein schönes Aufdrehen gesehen und auf Stundensicht damit die neuen Tiefs eher nach oben angedreht. Sollte unser Dax dies nun nutzen um Mut zu fassen und sich über 12850 weiter hoch zu drücken, sind dann durchaus 13000 und 13115 / 13140 attraktive Anlaufziele gewesen. So die Zusammenfassung der letzten Analyse.

So richtig bedienen wollte unser Freund die Analyse dann noch nicht, vermied aber zumindest mal ein neues Verlaufstief nachdem er mit Abwärtsgap ordentlich schwach in den Handel getreten wurde. Und prompt wurde das dann auch wieder belohnt, mit einem Anstieg der bis Tagesende anhalten konnte. An sich gewiss erstmal eine gute Leistung, aber noch lange nicht genug um unseren Dax hier zu hoch zu feiern. Denn im Grunde ist es erstmal nur eine technische Gegenbewegung im Abwärtstrend. Sollte der Herr also am Montag einfach nur wieder in die Tiefe kippen, unter 12800 / 12760 wieder zurückfallen, dann sind auch direkt wieder 12665 und 12400 erreichbar.

Er müsste schon klar die 12850 / 12800 zum Montag nach oben verteidigen und weiter am Ball bleiben um weiter Käufer bei Laune zu halten. Schafft er das, sind dann oberhalb bei 13000 und bei 13115 / 13130 die nächsten Stationen auszumachen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MA3AQZ KO: 12385 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16075 sowie der GK0VHV KO: 15015.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Am Freitag konnte unser Dax etwas erholen, steckt aber noch immer im Abwärtstrend. Das macht ihn weiterhin anfällig mit kurzen Schwächeanfällen die vorherigen Kursgewinne wieder zu zertreten. Sollte er zum Montag also unter 12800 / 12760 abtauchen, würde ich dann durchaus wieder 12665 und 12500 in die Zielpeilung nehmen. Nimmt er aber das kleine Umkehrsignal im Tageschart an und verteidigt uns die 12850 zum Montag nach oben, wären weitere Erholungsziele dann bei 13000 und 13115 / 13130 auszumachen.

Dax Analyse Montag, den 04.07.2022

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Zum Trading-Chat: Austausch mit mehr als 800 registrierten Tradern:innen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Über DrMartin Kawumm Martin Neick 725 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.