DAX-Analyse zum Montag, den 05.10.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat nun mehrere Tage hinter sich, bei denen wir zum Tagesende festhalten konnten: schön ausgekontert, kann nun oben raus… und wir trotz dessen unserem Dax am Folgetag erstmal beim Fallen zuschauen durften. Der Montag startet nun hier mit genau wieder einer solchen Vorlage in die Woche hinein und muss sich nun langsam dann auch mal entscheiden.

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: neutral bis leicht positiv

Dax Analyse Montag, den 05.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Im Dax festigte sich immer weiter eine Flagge auf Stundenebene. sollte unser Dax die zum Freitag nach oben aufgebrochen bekommen indem er sich über 12800 und 12860 lösen kann, wäre eine Replik der Bewegung von vorherigen Freitag zu Dienstag möglich gewesen. Denkbar war dabei auch, dass er wie am Freitag zuvor nochmal ein schickes Tief reindrückt. Unterstützungen aber auch Ziele unten raus waren dabei 12640, 12600 / 12570 oder sogar 12470 / 12440. Schwach wirkt er ja die ganze Zeit schon, nur ist noch nichts passiert bisher. So lautete das Fazit für den letzten Freitag. Uuuuund mal wieder hat unser Dax die Vorlage oben raus nicht genutzt, die Flagge oben nicht angebrochen und stattdessen nochmal ein Tief unter die 12570 geworfen. Und das sogar schon recht früh dank größerem Gap Down. Eine gewisse Ähnlichkeit zur Vorwoche ist da nun trotzdem aber zu erkennen.

Sollte unser Dax diese Ähnlichkeit nun für sich nutzen, könnte er nun zum Montag einen langen Arm oben rausstrecken. Erste Hürde und Ziel wäre dabei dann wieder oberhalb der 12800 der Bereich um 12860 / 12870, bekommt der Dax den mal wieder raus, dürfte sich Potential bis 12940 und 13000 öffnen lassen. Spielt er aber das gleiche Spiel wie die letzten Tage und eröffnet vielleicht sogar mit Abwärtsgap, wäre unten die 12660 / 12640 eine schöne Schwung-hol-Zone. Dreht sich der Dax dort wieder auf kann er losrennen, fällt er aber wieder durch, wären 12570 / 12550 dran und halten auch die nicht dürfte der Gapclose bei 12470 folgen, darunter dann 12400. Was sich nun erstmal nach alles geht nichts muss anhört ist aber am Ende nur eine Vorbereitung auf mögliche Ziele. Auch wenn sich die Bewegungsrichtung hier noch nicht eindeutig ableiten lässt, dürfte dies nach den ersten beiden Handelsstunden dann schon leichter gehen, sodass man ihm dann nur noch folgen muss.

Da wir am Freitag durch Trump und Corona etwas im Markt versetzt wurden, sollte man hier aber nicht zu leichtfertig agieren und dem Markt unterstellen man wüsste besser wie derartige Nachrichten einzuordnen sind. Springt der hier drauf an und zieht es als Grund heran sich tief fallen zu lassen, dann sollte man den Markt auch fallen lassen und sich nicht gegen stemmen. Das gilt hoch wie runter zu. Ich möchte das nur betonen, weil viele sich bei so markant unwichtig wirkenden Nachrichten gerne mal über die Bewegung hinwegsetzen und sich dann dagegenstellen. Das ist immer wieder zu beobachten. Da wir hier nun schon ein größeres Gap am Freitag hatten, scheint es dem Markt wichtig zu sein, Nachwehen wären da dann durchaus denkbar. Auf den Markt sollten wir daher dann achten, er gibt die Richtung vor, nicht die Nachrichten die darauf dann folgen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken den GC6UES mit KO bei etwa 11940 und für Abwärtsstrecken den GF2JYY mit KO bei etwa 13260.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax spielt uns nun schon ein paar Tage immer wieder schwächere Starts vor um hinten raus wieder im gestärkten Bild zu glänzen, doch oben raus fehlen immer wieder die Startimpulse. Auch zum Freitag wurde nun ähnlich der Vorwoche wieder einer gesetzt. Kann unser Dax den Impuls aufgreifen, wäre über 12800 dann wieder 12860 / 12870 und darüber dann wieder 12940 bis 13000 / 13020 erreichbar. Schwung holen dürfte er dabei nochmal um 12670 / 12640. Tiefer sollte er nicht, da sonst schnell wieder 12570 / 12550 auf den Plan rücken und darunter wäre dann der Close des noch offenen Xetra-Gaps bei 12470 im Visier und darunter dann 12400 / 12380. Er müsste sich nur aus dem Startgehampel der ersten beiden Handelsstunden mal einen schönen Trend formen, dann wäre oben wir unten durchaus was erreichbar. Ich selber lege mich erstmal für keine Richtung fest und lasse ihn nun erstmal anlaufen zum Montag, dann kann man ihm sicher auch leichter folgen.

Dax Analyse Montag, den 05.10.2020

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 352 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.