DAX-Analyse zum Montag, den 08.02.2021

Money Monkeys
 

Zum Freitag hat unser Dax seine ersten Raketen oben nicht mehr gezündet bekommen. Bisher ergab das aber noch keine Umkehrkerzen, also kann unser Dax zum Montag aus der Unsicherheitskerze bestimmt wieder mehr Bewegungsmomentum ziehen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: gut gelaufen, aber noch ohne Umkehrsignale
Dax Analyse Montag, den 08.02.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte sich auch per Tagesschluss über die 14030 gestellt und damit den zweithöchsten Tagesschluss aller Zeiten gestellt. Damit blieb die Aufwärtsbewegung erstmal weiter aktiv, weshalb auch noch weitere Hochs mit einplant werden sollten. Insbesondere wenn sich der Dax über 14000 / 13960 halten kann, war dann mit 14090 / 14100 und darüber mit 14150 / 14180 zu rechnen. Unten hätte er für Verkaufssignale nicht nur die 13960 sondern auch der Bereich um 13920 / 13900 umkippen müssen um tiefere Ziele und stärkere Rückläufe zu aktivieren. Solange die nicht brechen hatte er erstmal noch Vorteil auf der Oberseite. So das Fazit für den Freitag. Die positive Vorlage nutze unser Dax und erreichte die erste Station bei 14090 / 14100, tat sich dort aber sichtlich schwer.

Den Freitag schloss unser Dax mit einer kleinen Unsicherheitskerze im Tageschart. Ein Umkehrsignal ist das noch nicht, könnte dann aber etwas Druck in den Markt geben, sobald der Dax unter die Freitagstiefs zurück fällt. Sprich unter 14000 / 14020 würde sich Abwärtsrisiko bis 13900 und eher sogar den Bereich um 13860 / 13830 öffnen. Das würde ich allerdings auch wirklich erst antraden, wenn unser Dax auch unter 14000 kippt und Schwäche zeigt. Bleibt der nur weiter auf hohem Niveau zur Seite gerichtet, bleibt der für mich eher noch ein Kandidat sich oben Luft zu machen. Kann er dann 14100 überwinden, wären 14140 und eher so 14150 / 14180 erreichbar um mal ein paar Stopps zu räumen. Alles darüber wäre dann ohnehin erstmal ohne Deckel. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13540 und GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15075 und der GD5BCP KO: 14480.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich am Freitag mal eine erste kleine Unsicherheitskerze im Tageschart gegönnt. Zur Panik sollte die nun aber nicht verleiten, zumindest nicht solange sie auch durch sichtbare Marktschwäche bestätigt wird. Dafür müsste unser Dax unter 14020 / 14000 zurücklaufen. Bricht er den Bereich dann, eröffnet das Platz bis 13920 und darunter auch bis 13860 / 13830. Solange wir aber unten kein Bruch der 14000 sehen, würde ich Seitwärtsgeschiebe auf hohem Niveau erstmal noch nicht als Umkehr werten, da er sich recht leicht aus solchen Mustern wieder weiter hoch lösen kann. Gelingt ihm das wäre über 14100 dann das alte Allzeithoch bei 14140 erreichbar und darüber so eine kleine Stopp-Out-Zone um 14150-14180. Als nächstes Ziel darüber hätte ich dann erst 14270 im Angebot.

Dax Analyse Montag, den 08.02.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.